Wie beantrage ich die Pendlerpauschale?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

30 Cent pro Kilometer, einfache Entfernung. Also nur eine Strcke. Wird eingetragen auf der Anlage N. Lohn erst, ab dem 13. Kilometer, wenn man keine weiteren Werbungskosten hat.

Du beantragst die in der Einkommenssteuererklärung, indem Du angibst, wieviel Kilometer es zur Arbeit sind.

In den meisten Fällen wird die Pendlerpauschale keine Rolle spielen, da sie zu den Werbungskosten gehört und der Pauschalbetrag dafür schon höher ist als die Pendlerpauschale. Wird erst interessant, wenn Du mehr als ca. 20 km Entfernung hast und/oder Du weitere Werbungskosten hast.

Gezahlt wir da erst mal gar nichts. Du "setzt" diese Beträge von der Steuer "ab", das bedeutet, die Beträge (für Werbungskosten) werden von Deinem Bruttoeinkommen abgezogen.

pendlerpauschale wird in der Lohnsteuererklärung eingetragen. man kann aber beim Finazamt einen entsprechenden Freibetrag einrichten lassen der dann sofort abgezogen wird.

Bekomme ich als Azubi auch die Pendlerpauschale?

Hallo, ich habe diesen Monat meine Ausbildung angefangen und fahre jeden Tag knapp 20 Kilometer zum Betrieb, 2 mal die Woche 45 Kilometer zur Schule und wollte fragen ob ich davon irgendwas wiederbekommen kann? Oder geht das nicht, wenn ich noch keine Lohnsteuer zahle? (Was m.E. auch total sinnlos ist, da man ja logischerweise dann noch weniger Geld zur Verfügung hat...)

...zur Frage

Als verheirateter Werkstudent Steuern zahlen?

Hallo zusammen,

ich habe eine sehr wichtige Frage en auch. Und zwar geht es um das Zahlen von Steuern. Ich bin verheiratet und verdiene als Werkstudent ca. 480€ Netto im Monat. Ich zahle jeden Monat ca. 50€ Lohnsteuer (Steuerklasse 5; meine Frau hat Steuerklasse 3).

Gilt für mich noch der Freibetrag für (Werk-) Studenten? Wenn nicht, hat es etwas mit meiner Ehe zu tun?

Auch vor der Ehe, als ich Werkstudent war, habe ich Steuern gezahlt (Steuerklasse 1). Ist das korrekt oder musste ich nicht zahlen, solange ich jährlich unter dem Freibetrag war?

Für den Fall, dass ich umsonst Steuern gezahlt habe, welche Möglichkeiten gibt es, diese Beträge zurück zu bekommen (mitels Steuererklärung)?

Vielen Dank im voraus.

Viele Grüße

...zur Frage

Azubi Steuererklärung 7 Jahre rückwirkend geltent machen?

Hallo,

ich habe 2 Jahre Ausbildung gemacht und bin jetzt im ersten Jahr eines 3 jährigen dualen Studiums im selben Betrieb.

Ich habe gehört, dass man jetzt schon eine Steuererklärung machen sollte, da man alle absetzbaren Ausgaben bis zu 7 Jahren rückwirkend absetzen kann. Also wenn ich mir jetzt z. B. einen Laptop kaufe kann ich diesen absetzen wenn ich Vollverdiener bin, da ich jetzt noch nicht so viel Lohnsteuer zahle, dass ich alles absetzen könnte. Stimmt das so?

Und weiß jemand ob bzw. wo ich das in Elster eintagen kann dass ich dies nutzen möchte?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

GEZ will Geld obwohl im Haushalt bereits gezahlt wurde

Hallo zusammen,

eine Frage zur GEZ. Ich bin im Oktober letzten Jahres zu meinem Freund und seinem Mitbewohner gezogen. Der Mitbewohner hat in diesem Haushalt die GEZ gezahlt.

Der Mitbewohner ist zum 31.01.2015 ausgezogen. Ich habe zwischenzeitlich eine Rechnung von Oktober bis Februar bekommen. Als ich heute bei der GEZ anrief um das ändern zu lassen, dass ich ab 01.02.2015 wieder zahle (da der bisherige Zahler ausgezogen ist) sagten die mir folgendes:

Ich müsse die komplette Rechnung von Oktober an zahlen, es wäre ja Eigenverschulden und man könnte es Rückwirkend nicht ändern.

Ist das Rechtens? Es wurde ja gezahlt?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Warum zahle ich bei teilzeit keine lohnsteuer?

Hallo, Ich habe bis November 2015 in vollzeit gearbeitet, war dann 15 Tage arbeitslos und hab seit Mitte November nun ne teilzeitstelle. Nun steht die Steuererklärung an und mir ergeben sich einige fragen: Ich habe von meinem neuen Arbeitgeber für diese 1 1/2 Monate keine elektronische lohnsteuerBescheinigung bekommen, was mir beim Blick auf die Abrechnungen logisch erscheint, da ich keine Lohnsteuer gezahlt habe. Nun hab ich aber offensichtlich keine anderen steuern (kirchensteuer, soli) abgeführt. Gibt's da bestimmte einkommensgrenzen? Von meinem vorigen Arbeitgeber hab ich den bescheid, wie läuft das nun bei der steuererklärung, geb ich da nur die werte an die auf dieser mir vorliegenden Bescheinigung stehen? Was mach ich mit dem arbeitslosengeld? Also muss ich das irgendwie mit einrechnen oder Schick ich da den bescheid mit? Muss ich wohl damit rechnen, dass das Finanzamt auch noch Geld von mir haben will?

...zur Frage

Pendlerpauschale 4500€, wie viel bekomme ich vom Finanzamt?

Hallo zusammen,

nach meiner berechnung (75 * 0,30 * 200) komme ich auf 4500€ Pendlerpauschale. Wie viel bekomme ich in dem Fall vom Finanzamt?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?