wie baut man jemanden oder was sagt man jemandem bei dem in ca 3 wochen 3 freunde gestorben sind?

12 Antworten

"Aufbauen" im Sinne von "gut machen" geht nicht. 3 Menschen zu verlieren ist ganz ganz schrecklich und braucht vieeeeel Zeit, um verarbeitet zu werden. Du kannst für sie das sein, wann immer sie es braucht. Wenn man trauert, ist man oft nicht in der Lage zu signalisieren, dass man etwas braucht, deshalb geh du immer wieder auf sie zu und biete ihr an, für sie da zu sein. Da sein bedeutet meistens weniger, den anderen ablenken, als vielmehr seine Trauer mit ihm gemeinsam auszuhalten. Keine so leichte Aufgabe mitunter.. weil wir das in unserer Gesellschaft nicht so gut gelernt haben. Trösten bedeutet nicht "Tränen wegmachen", sondern einfach "da sein". Wenn du das Gefühl hast, sie will sich das Leben nehmen, weil sie es so sinnlos findet, dann sprich mit ihr darüber, sich professionelle Hilfe zu holen oder im Zweifelsfall hol du sie, wenn es wirklich akut wird. Mehr kannst du nicht tun - aber das ist schon sehr sehr viel!

Ich glaube aufbauen kann man so jemanden wirklich nicht. Sei einfach für ihn da, hör ihm zu, sei für ihn da und sei ein Freund. Vielleicht findest du noch eine Adresse für eine Guppe von Hinterbliebenen oder so heraus oder von einem Therapeuten oder Sorgentelefon, dass er jemand professionellen zum Reden hat, falls er es braucht.

Mir hilft da immer der Glaube, ob mir was passiert oder jemand anderem. Als meine Großeltern gestorben sind hat mich ein guter Freund, der damals als Priester in unserer Gemeinde gearbeitet hat, gefragt: Ich weiß, es tut weh. Aber kannst Du dir einen schöneren Ort vorstellen an dem sie jetzt sein könnten? Ich habe es mit nein beantwortet. Ca 1,5 Jahre später wurde dieser Mann in seinem Haus in Brasilien erstochen. Seine Worte waren die einzigen, die mir dazu eingefallen sind, um mein Mitgefühl seinen Eltern nahezubringen. Gott hält sie in seiner schützenden Hand, ganz sicher!

Was bedeutet die Floskel "lieb von dir"?

Ich habe jemandem (einer Person anderen Geschlechts ein Kompliment gemacht, woraufhin die Person erwiderte "Das ist aber lieb von dir".

Wie schon in der Fragenformlierung steht, ist das ja eigentlich eine Floskel. Da ich aber dazu neige, alles zu (über)inteprieren, wollte ich mal fragen,

-wann ihr sowas sagt -ob man sowas nur sagt, wenn man jemanden mag -ob das leicht ironisch klingt.

LG

...zur Frage

wann sagt man jemanden und jemandem?

ich weis es kling lächerlich,aber ich kommen immer damit durcheinander zb heißt es "ich habe es von jemandem gehört" oder "ich habe es von jemanden" gehört? Für mich ist jemandem richtig,aber woher weiß man das genau?

...zur Frage

von jemandem gemocht werden?

wie ist das, wenn man von jemandem gemocht wird, wie verhält sich die person? wie weiß man dass die person jemanden ehrlich mag?

beruht sympathie immer auf gegenseitigkeit?

...zur Frage

Mein Vater sagt: im Leben braucht man keine Freunde nur die Familie stimmt das was mein Vater meint?

...zur Frage

Kann man jemanden sein ganzes leben lang lieben?

Ich habe mir über die liebe einbisschen gedanken gemacht. Ich kann mir nicht vorstellen wie man jemanden das ganze leben lieben kann. Ich denke wenn man so lange mit jemandem zusammen ist und vielleicht auch schon kinder hat kann man das nicht alles wegschmeissen nur weil man die person nicht mehr liebt.

...zur Frage

Jemandem etwas schlechtes Wünschen = Beleidigung?

Mich würde mal interessieren, ob es auch als Beleidigung gilt, wenn man jemandem z.B. etwas sehr schlimmes "wünscht".

Wenn man jemanden direkt beleidigt, z.B. ihm sagt, dass er ein Ar**, kann man ja angezeigt werden, wegen Beleidigung.

Wie ist das aber, wenn man jemandem sagt man wünscht ihm z.B. die Pest an den Hals, den Tod, was schlimmes. Ihm selbst oder auch einem seiner Freunde/Familienmitgleider etc.

Ist auch sowas schon eine Straftat, die man anzeigen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?