Wie baut man einen Doppelschichtkondensator?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

einen doppelschichtkondensatior kannst du ja auf sehr viele art und weisen bauen.

das grundprinzip sind ja erst mal ein leitfähig plattenpaar oder mehr mit einem definiertem abstand, zwischen denen sich ein isolator mit einem dieletrikum (deine schwefelsäure) befindet.

im einfachsten fall ist das dielektrikum luft, und die zwei elektroden haben einen luftspalt dazwischen.

okay du wolltest jetzt also schwefelsäure als dielektrikum verwenden, wie wärs denn mit einer schwefelsäuregetränkten papierschicht zwischen den elektroden?

was für eine form hat überhaupt die aktivkohle? platten brocken kugeln pulver?

LaTeCkSlAdY 20.08.2012, 20:55

Boar, genial! Kann ich auch für den Elektrolyt ein anderes Dialektrikum verwenden? Weil hab grad gemerkt, dass Schwefelsäure alle ist :-/ Papierschicht klingt sehr gut :) Ich glaub die Aktivkohle hat Pulverform. Hast du irgend eine Idee, wie ich die stabilisieren kann? :-/

0
Netuser0815 22.08.2012, 20:11
@LaTeCkSlAdY

die sache mit der aktivkohle kommt mir komisch vor....

die kapazität hängt ab von der oberfläche der elektroden und dem abstand zueinander. und der anlegenten spannung.

nimm als eketroden lieber aluminiumfolie, die kannst du viel einfach schichten.

also alu -> papier mit zeugs getränkt -> wieder alu -> ..... je öfter desto mehr kapazität. musst die alufoliene dann eben richtig verschalten ^^ zu elektrodenpaaren.

was du noch als dielektrikum verwenden könntest schau ich mal. geb mir noch n bissl zeit :P

0

Was möchtest Du wissen?