wie baut man eine windenergieanlage?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Prinzip brauchst Du nur etwas das "den Wind fängt" und sich dreht und einen Dynamo. Du kannst für erste Experimente auch einen Elektromotor nehmen. Wenn man den dreht macht er Strom, das bringt dann z.B. eine Lampe zum leuchten.

Wenns ein richtiges Kraftwerk sein soll wirds komplizierter, dann brauchst Du zum Beispiel eine Akku-Lade Elektronik mit Entladeschutz (Wie bei Solarzellen) und einen Akku zum zwischenspeichern der Energie, denn der Erzeugte Strom wird sonst mit jeder Windböe schwanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elcabalero
24.10.2016, 21:08

ja in dem link wird gezeigt, wie man ein windrad baut. aluminiumflügel werden auf ein einzelnes rad (vom fahrrad) geschraubt. durch den wind kommt es in bewegung. eine fahrradkette/oder gummischlauch würde als verbindung dienen um die lichtmaschine/etc anzutreiben.denkst du das es mit einer lichtmaschine funktionieren könnte? oder wie du eben auch schon gesagt hast mit einem elektromotor? ein dynamo liefert ja nicht sehr viel energie...möchte gerne ein paar led´s bzw. glühbirnen zum laufen bringen.

1

Hallo,

Sehr interesanntes Projekt hast du dir da ausgewählt. 

Du bist mit deinen annahmen auch sehr gut dabei. Als erstes ist ein Dynamo oder auch ein einfacher Elektro motor notwendig. Ganz einfach du braucht etwas um durch Bewegung und mit Hilfe der guten alten Induktion strom zu erzeugen. Ein einfacher elektromotor reicht daher aus, da du entweder Strom auf die karbel geben kannst und es dreht sich der Motor, oder aber du drehst mit Kraft den Motor und erhält an den Anschlüssen eine Induziere Spannung.

Falls du den Gleichstrom nicht weiter verwenden willst ist ein Wandler definitiv notwendig ansonsten nicht zwingend einzubauen. 

Vor dem Wandler würde ich allerdings den Strom erstmal in einen Akku bringen und danach kannst du ja immer noch entscheiden in welcher Form du ihn gebrauchen kannst.

Viel Erfolg noch mit deinem extrem coolen Vorhaben.

MfG,

Peter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?