Wie baut man eine Kaffeemaschine?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du einfach nur die Funktionsweise verstehen willst, so erkläre ich es mal wie folgt :

 - In einen Wassertank mit Abflussöffnung am Boden wird kaltes Wasser eingefüllt

 - in der Abflussöffnung des Wassertanks ist eine Art Rückschlagklappe eingebaut, welche den Wasserlauf aus dem Tank hinaus freigibt, in die Gegenrichtung hingegen sperrt. 

 - Das Wasser läuft aus dem Tank durch die Rückschlagklappe in ein Heizrohr. Dem Heizrohr folgt eine Steigleitung zum Kaffeefilter, welche an ihrem höchsten Punkt mindestens so hoch wie die maximale Füllhöhe des Wassers im Wassertank sein muss. ( damit das Wasser nicht unbeabsichtigt durchlaufen kann. )

 - Wenn Du das Heizrohr des befüllten Systems nun kontinuierlich soweit erhitzt, bis das Wasser im innern siedet, so baut sich im inneren des Rohres ein ausreichender Druck auf, um das erwärmte Wasser in einem kurzen Schwall in den Auslass zum Filter herauszudrücken. Dadurch fällt der Druck in der Leitung ab, die Rückschlagklappe unter dem Tank öffnet sich und etwas Wasser kann in das Heizrohr nachströmen. O.g. Vorgang wiederholt sich bei kontinuierlicher Erhitzung des Heizrohres so lange, bis das Wasser im Tank aufgebraucht ist.

Dann schliesst die Rückschlagklappe / der Schwimmer mangels Wasserdruck / Auftrieb nicht mehr und man hört das typische "Fauchen".

Soweit ganz einfach vom Prinzip. Bei einer Kaffemaschine ist dieses Heizrohr fest und wärmeleitend mit der Heizplatte verbunden, auf welcher die Kanne steht. Zudem ist eine einfache Temperatursteuerung ( im simpelsten Fall ein Bimetallsensor ) am Heizrohr angebracht, um dessen Überhitzung nach dem Brühvorgang zu verhindern und nur noch rein zur Warmhaltung der Kanne intervallweise nachzuheizen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann solltest du dir einen Handfilter zulegen und damit ein paar mal Kaffee kochen. 

http://www.coffeeness.de/handfilter/

Prinzipiell das Gleiche macht eine Kaffeemaschine auch, nur automatisch. Eigentlich kannst du dir das bauen der Kaffeemaschine dann auch sparen... wenn du Kaffee handgefiltert hast, dann weißt du, wie das funktioniert. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um welches Brühverfahren soll es denn gehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?