Wie baut man eine Alarmanlage selber bauen um zu merken wann die Mutter kommt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das billigste ist wohl eine Lichtschrankenschaltung (kann man fertig für ein par € kaufen) und ein langes Kabel das oben Alarm gibt.

Unauffälliger wäre ein Funk-Bewegungsmelder, aber aber das wird schnell teuer...

Eine Akkustische Meldung (piepton) ist besser als eine visuelle (LED), denn so mußt Du ja die ganze Zeit die LED anglotzen, da hast Du sicher andere Pläne ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich hätte auch noch einen Vorschlag. Für etwa 8 € gibt es Bewegungsmelder im Baumarkt, das Teil ist ja nicht groß und läst sich sehrgut tarnen. Daran kannst du ja alles bis 2 kW anschliessen, du solltest nur acht geben 230V sind kein Spielzeug. Den Bewegungsmelder kannst du ja schön ausrichten, Höhe, Masse usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh mann ich hab grad ein Dejavu aus meiner Jugend als ich sowas mal gebastelt hab, damals musste man noch selber Lötkolben schwingen :-D Ich hatte ne Lichtschranke im Treppenhaus eingebaut, geschickterweise gabs nen blinden Kamin zum Kabel verlegen :-D


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benedikt789
18.11.2016, 15:47

Ich bin mir sicher der Fragesteller schwingt seinen "Lötkolben" auch heute noch, sonst bräuchte er ja die Anlage nicht ;)

0

Hier die Lösung:


Kannst ja statt den Summer auch eine led benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heutzutage ist ja sowas von simpel, einfach ne Dashcam mit WLAN irgendwo verstecken und man sieht was Sache ist :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ticoder
18.11.2016, 15:27

Ja aber ich will des net sondern nur so ein kleines Läpchen. Ich hatte selber eine Idee aber ich wusst nicht ob es überhaupt funktioniert.

0

Alles bei Fa. Conrad - vom billigen Bausatz bis zum teuren Funkalarm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?