Wie Baugrundstück auf dem Land finden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst mal die Dörfer und Kleinstädte eingrenzen, die als Wohnort in Frage kommen. Dann entweder direkt bei der Verwaltung nachfragen, oder aber bei den örtlichen Banken. Die meisten arbeiten nämlich mit den Vermarktern der Grundstücke zusammen.

Bei der Auswahl des Ortes würde ich nicht nur auf die bestehende Infrastruktur schauen, sondern besonders auch darauf, ob Vorrangzonen für WKA ausgewiesen sind, bei denen in näherer Zukunft auch die Bauarbeiten beginnen. Nichts ist ärgerlicher, als ein teures Grundstück zu kaufen, welches anschließend an Wert verliert, weil Windmühlen in der Nähe stehen.

                       arbeit finanziert das bauvorhaben !

wie ist die infrastruktur und strassenanbindung - zum arbeitsplatz ?

alpen -  börde -  küste - mittelgebirge - oder ?

wenn man ein ideales refugium gefunden hat , im dorf mal rumhören .

nach den landes entwicklungsplänen darf nicht jede gemeine einfach bauland anbieten .      dann lieber eine ruine erwerben - plattieren und auf den alten grundmauern etwas neues erstellen .  das ist überall möglich .

Baugrundstücke gibt es auch zum "Reinschauen". Ansonsten aufs Dorf fahren, dass Euch zusagt und n Zettel in den Einkaufsmarkt hängen. Wenn ihr Brachland kauft (günstiger) muss dieses noch als Bauland erschlossen werden

Immomarkt Tageszeitung, oder einfach mal rumfahren da stehen oft Schilder wo welche zu verkaufen sind. Dann schlau machen wegen Grundwasserspiegel, Altlasten, Erschließungskosten etc.

Was möchtest Du wissen?