Wie Baufinanzierung gestaltungen?

7 Antworten

Hallo floo1900,

ein Bausparvertag ist zwar möglich, allerdings aufgrund der langen Vorlaufzeit bis zur Zuteilung nicht unbedingt sinnvoll. 

Zudem ist es wichtig zu wissen, dass es für ein unkonkretes Bauvorhaben (keine konkreten Baupläne und Zahlen) in der Zukunft, jetzt noch keine feste Finanzierungslösung gibt. Man kann ein Darlehen nur abschließen, wenn es ein konkretes Vorhaben (Objekt mit genauer Kostenaufstellung und Bauplänen usw.) gibt. In zwei Jahren "einfach aufstocken" zu gleichen Konditionen geht daher nicht.

Ihr könnt jetzt das Grundstück finanzieren und dann in 2 Jahren das Bauvorhaben. Hier müsst Ihr aber aufpassen, dass die Finanzierung für das Grundstück dann erstrangig im Grundbuch eingetragen ist und Ihr Probleme mit der Hausbaufinanzierung bekommen könntet wegen der Rangfolge im Grundbuch. Lasst Euch dazu ausführlich beraten. Evtl. ist es sinnvoll, wenn Ihr für die Grundstücksfinanzierung nur ein variables Darlehen oder ein Darlehen mit 2-jähriger Zinsbindung abschließt, welches Ihr dann zusammen mit der Hausbaufinanzierung ablöst.

Auf jeden Fall ist es sinnvoll, mehrere Angebote miteinander zu vergleichen. Am besten geht Ihr dafür zu einem unabhängigen Finanzierungsvermittler, der eine Angebotsübersicht von mehreren 100 Darlehensgebern hat.

Alles Gute für Euch und Euer Eigenheim.

Viele Grüße,

Franziska von Interhyp

Hallo Floo1900,

es ist schön zu sehen, dass Ihr euch entschieden habt euch ein Haus zu bauen. Sicherlich werdet Ihr Schwierigkeit haben das Finanzproblem heute zu klären.. doch es gibt Sie.. die Lösung.

Ihr müsst euch leider bei vielen Banken über die genauben abläufe informieren.

Als aller erstes müsst ihr von vornehinein den Banken erklären, dass ihr erst in zwei Jahren bauen wollt und nicht schon mit dem Kauf des Grundstückes. Es ist auch Ratsam heute ein Grundstück zu kaufen, und dann zu bauen, da nach Bundesland zu Bundesland der Grunderwerbsteuer anfällt. Solltet Ihre ein Haus mit Grund kaufen, fällt natürlich dann der Grunderwerbsteuer weit aus höher aus. Also keine Angst.

Fragt nach sinnvollen Finanzierungsmöglichkeiten, wie Forwarddarlehen und ähnlichem. das Bedeutet Ihr bekommt eine Summe X bereits heute zugesprochen und bezahlt auch heute schon die entsprechenden Raten bzw Zinsen. Doch am Tag des Baus habt ihr in jedenfall das Geld schon gesichert und könnt sofort loslegen. Das ist nur dann Sinnvoll, wenn Ihr ausreichend Einkommen habt, da die Darlehenssumme mit den Zinsen für das Darlehen für die Zukunft schon heute gezahlt werden.

Ich würde euch ein Bausparvertrag in diesem Fall abraten, da die Laufzeit und die Kosten für ein solches Vorhaben nicht im geringsten hilft. Denn die Laufzeit für ein Bauspardarlehen läuft 7 Jahre bis die Zuteilung kommt, und dann erst könnt ihr ein Antrag auf die Festgeschriebene Bausparsumme beantragen und ob das genehmigt wird steht in den sternen, den eine Garantie gibt es in jeden Fall nicht.

Da ich selber aus diesem Fach komme könnt Ihr mich jederzeit anschreiben, und ich kann euch dann helfen, sofern es mir möglich ist.

Falls Ihr mit den Banken spricht und auf irgendeineweise Zweifel in dem was die Banker sagen sieht, dann macht einen kleinen rückzieher, denn die Banken verkaufen meist die Katze im Sack mit.

LG aus Wiesbaden

sijay333

Ein Forwarddarlehen kann man nicht für ein unkonkretes Bauvorhaben in der Zukunft aufnehmen. Das Forwarddarlehen ist ein festes Produkt, dass man nur für eine Anschlussfinanzierung (d.h. zur Ablösung eines laufenden Darlehens für ein bereits bestehendes Objekt) in Anspruch nehmen kann. Es gab mal eine Reservierungshypothek für Kauf- oder Bauvorhaben in der Zukunft, aber das gibt es in dieser Form eigentlich nicht mehr.

0
@Interhyp

Ja .. das stimmt, das gibt es in dieser Form nicht.. aber dennoch werden Banken hierzu sich bereiterklären.. heute ein Geschäft abzuschließen.. und die Zahlung erste später zu veranlassen..

Das Forwarddarlehen, kann unter Umständen den Plänen der Käufer angepasst werden. Es ist nicht in Stein gemeisselt, sondern individuell angepasst werden.

0

Ganz einfach.
Sie können bis 100% vom Kaufpreis des Grundstückes das Grundstück notariell kaufen.

Eigenkapital für Kaufpreisnebenkosten muss vorhanden sein.

Und wenn Sie mögen wird es in 2 Jahren eben die Finanzierung für das Haus geben.

Gerne helfe ich weiter.

Was möchtest Du wissen?