Wie baue ich mir mein eigendes ein Hochbeet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nur mit Materialien die im Garten zu finden sind dürfte sich ziemlich schwierig gestalten.

Man könnte sich beispielsweise aus Reisig und Baumbeschnitt ein Geflecht herstellen, das Ganze mit Folie auskleiden und mit Strauchwerk, Gehächselten und Erde auffüllen. Einfache aber auch nicht gerade haltbare Variante.

Meine Hochbeete z.B. habe ich aus Baudielen, Kanthölzern und Teichfolie gebaut. Die fertigen Hochbeete habe ich gründlich lasiert und von innen mit der Teichfolie beschlagen. Die halten schon seit Jahren und bei regelmäßiger Pflege und Lasur von aussen, überleben die mich wahrscheinlich sogar. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe immer zwei Beete, ein Hochbeet und eins für Bioabfälle. Als Baumatetial hole mir immer ein paar m2 Schalbretter, die halten ein paar Jahre, bis zum nächsten Hochbeet an neuer Stelle.

Wichtig ist, in die Hochbeetssohle feinen Maschendraht oder Wühlmausnetz reinzulegen, da ansonsten die Wühlmäuse von unten hochkommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Ich habe vor einem Jahr eine günstige Alternative zum Hochbeet gesucht. Meine Lösung: Pflanzsteine.

Ansich finde ich diese recht hässlich wenn damit z. B. Mauer gezogen werden. Doch für meine Hochbeete genau das richtige. Ein Pflanzstein kostet im Angebot ca. 1,70 Euro. So hat mich ein Hochbeet nicht einmal 50 Euro gekostet. Doppelt aufeinander gestapelt und 4 Steine an der Längsseite und 2 an der kurzen. Innerhalb der Steine habe ich Erdbeeren und in den Steinen selbst Johannisbeeren, Stachelbeeren etc. Im anderen Beet gibt es Salat und in den Randsteinen Tomaten, Schnittlauch, Petersilie etc.

Für mich die Top-Lösung, da durch die Bepflanzung der Ringe auch alles schön getrennt ist.

Da die Steine nur aufeinandergestellt sind, kann ich sie jederzeit bei Nichtgefallen wieder abbauen oder sogar erweitern.

LG

Holgerlein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch ganz einfach eine gebrauchte Europalette und zwei Rahmen nehmen. Meine Nachbarn haben sich so ein riesiges Hochbeet um 30€ gebaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Do it yourself Anleitung ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du brauchst:

fesldteine (liegen überall rum), einen sack zement, vllt zwei (wenige euro), wasser, sand, beeterde (mutterboden + blumenerde, evtl. etwas lehm ...), einen eimer/kübel und eine maurerkelle (auch wenige euro)

holz solltest du gar nicht einsetzen, das vergammelt bei kontakt mit erde binnen kürzester zeit.

du könntest auch mal auf nem wertstoffhof oder bei ner kleineres wegebaufirma fragen, vllt haben die noch alte boardsteine usw. ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derBertel
03.04.2016, 10:58

Und wenn er nicht gerade den eigenen Garten voller Feldsteine hat, dann macht er sich strafbar. Das ist schlichtweg Diebstahl. Einfach so einsammeln, irgendwo auf dem Feld, is nich.

Und zum Thema Holz: Wenn das gammelt, dann wurde grundlegend was falsch gemacht.

0

Was möchtest Du wissen?