Wie baue ich am besten Zimmertüren im Fachwerkhaus ein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Frischfrosch, Zimmertüren werden normalerweise immer auf die fertig verputzte Wand gesetzt. Zu Putz kann ich nichts sagen, weil ich Tischler bin. In alten Häusern sind die Wände oder in Deinem Fall die Balken oft nicht lotrecht. Wenn noch verputzt wird sollte darauf geachtet werden, dass um die Türbereiche rundum möglichst eine gleich dicke Wandstärke entsteht und diese Wände auch im Lot sind und nicht gegeneinander verdreht sind. Die Zarge kann nachher in der Stärke verstellt werden, so dass für jede Wandstärke bis ca. 33cm eine passende Normgröße erhältlich ist. Um teure Sonderanfertigungen zu vermeiden, sollten für die Öffnungen jeweils für eine der folgenden Standardbreiten und Höhen vorbereitet werden: 635x2010, 760x2010, 885x2010 oder 1010x2010mm.

Das wird sicher nicht deine einzige Frage zur Renovierung deiens Hauses bleiben. Es gibt ein wirklich hervorragendes Forum, wo du vermutlich mehr fachkundige Ratgeber findest als hier (ich weiß die Antwort auf deien Frage leider auch nicht): www.Fachwerk.de

Was möchtest Du wissen?