Wie baue ich am besten bei meinem Junghengst schnell und legal Muskeln auf?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi 1. ich stimme den anderen zu, in bezug auf Longieren und Koppelgang, du musst die Zeiten für dein Trainig gut einteilen damit du ihn nicht überforderst, es ist nichts erreicht wenn er sich verweigert, weil zuviel druckausgeübt wurde, für den weiteren Muskelaufbau sollte man ihn noch zeit geben sich zu entwickeln, man kann mit Aufbaupreperaten nachhelfen aber das sollte man nur wenn er seiner Entwicklung hinterherhängt und dann nicht bei jedem Pferd

zusätzlich zum training würde ich equitop myoplast füttern. sehr gut zum muskelaufbau von hals, rücken, kruppe...teuer aber gut. ich würde den armen kleinen jedoch nicht so überfordern! mein jetzt 4-jähriger war mit zwei noch so mickrig. und erst im letzten halben jahr ist er zum pferd gereift. und mit zwei war er auch noch hengst. finde das nicht ok, die armen pferdekinder so zu überfordern, zumal die knochen noch so weich sind und die knochen und sehnen gar nicht so schnell wachsen können wie die muskeln wachsen. nicht gut für die gesundheit!!!!!

Da hilft nur gutes Futter und ein ausgewogener Trainingsplan.
*
* Abwechslungsreiches Training (Cavalettiarbeit, Bergauf- & Bergab Training, wenn du die Möglichkeit hast Wassertreten usw.)

  • Regelmäßigkeit, schonender Aufbau und langsame Steigerung sind wichtig. (Was nützt es dir, wenn er im November dicke Muskeln hat, aber lahm ist,weil er evtl. überfordert wurde?)

  • Am schnellsten, effektivsten und schonendsten lässt sich Muskulatur auf einem Aquatriner aufbauen. Allerdings ist das nicht billig. http://www.aquatrainer.net/

  • Viel Weidegang

alexanderb 15.07.2008, 13:54

PS: Die Anlage, deren Link ich hier gepostet habe, kann ich empfehlen. Wir hatten mal ein Pferd dort, das eine schwere Verletzung auskurieren musste. Es ist erstaunlich, wie schnell die Pferde im Aquatrainer Muskulatur aufbauen.

0
sprotty01 17.07.2008, 13:37

Viel Weide freut auch das Pferd!

0

Am besten zu einem guten Trainer geben und ein halbes Jahr in Beritt. Aber vorsicht, du solltest dich wirklich gut erkundigen welcher Trainier wirklich gut ist.

Narley 16.07.2008, 17:36

Auf keinen Fall 2-jährig anreiten! Freispringen und longieren, Bodenarbeit etc muss reichen . Mit 2 kann er nicht wie ein 4 jähriger aussehen. Lass ihm die Zeit, die er braucht. Sonst ist er mit 6 kaputt.

0

Soeben Marktlücke entdeckt: Muckibude für Pferde!

Nehme in mit ins Gelände als Begleitpferd.

Wenn es irgendwo geht lasse ihn schwimmen.

Aber ich denke der Hengst wird doch nur altersgemäß entwickelt sein müssen.

Wenn er das nicht ist, dann setze dich doch nochmal mit deinen Tierarzt in Verbindung.

Viel Glück Wolpertinger

alexanderb 15.07.2008, 13:41

Grundsätzlich ist die Idee mit dem Begleitpferd ja nicht schlecht, aber da 2-Jährige Junghengste meist sehr viele Flausen im Kopf haben, halte ich das für relativ Risikoreich.

0

Was möchtest Du wissen?