Wie bau ich verbindung auf mit meinen hasen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi Lena,

mit Tieren baut man auf die gleiche Weise eine gute Verbindung auf wie mit Menschen, man erlangt ihr Vertrauen.

Um bei einem Kaninchen (Hasen sind Wildtiere, dieses Wort wird nur leider andauernd falsch eingesetzt) das Vertrauen zu gewinnen, muss man ihm erst einmal die Möglichkeit geben, seine anderen Bedürfnisse abzudecken, dann kann es einem auch entgegen kommen.

Für ein Kaninchen heißt das:

- mindestens 1 Partner (gegengeschlechtlich, Männchen kastriert)

- genug Platz (mindestens 2qm in Innenhaltung + Auslauf, mindestens 3qm draußen, pro Kaninchen auf einer Ebene, Tag und Nacht)

- gutes, gesundes Futter (kein konventionelles Trockenfutter, kein trockenes Brot)

- Gesundheit

Wenn du das erreicht hast, dann kannst du langsam mit Vertrauensarbeit beginnen. Die besteht vor allem darin, deinem Kaninchen nichts aufzuzwingen (z.B. Kuscheleinheiten). Setz dich ins Gehege, ignorier die Kaninchen und mach deine Hausaufgaben, hör Musik oder les ein Buch.

Du bist ein Raubtier in ihren Augen, es braucht Zeit zu verstehen, dass du ungefährlich bist. Wenn das erreicht ist, kannst du mit Füttern aus der Hand anfangen. Sollten sie dabei ruhig und entspannt sein, können sie vorsichtig gestreichelt werden. Jedes Kaninchen mag dabei eine andere Stelle, teste also verschiedene aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

die Frage ist ja, WIE soll diese Verbindung aussehen?

  • Willst Du es zwingen sich mit Dir abzugeben, das es Dich nur "mag" weil es keine andere Wahl hat?
  • oder willst Du das es Dich wirklich gern hat bzw Dir vertraut?

Wenn Du nur 1 Kaninchen (nicht Hase) hast, dann ist das Tierquälerei da es als soziales Rudeltier Artgenossen braucht mit denen es sich auf kaninchenart beschäftigen kann und das es verstehen kann. Mit dem Menschen oder auch sonst wem kann ein Kaninchen nichts anfangen weil es mit dem Menschen NICHTS kaninchentypisches machen kann... :(

Hält man ein Kaninchen daher alleine dann gibt es 3 Richtungen in die es sich entwickelt:

  • es ist teilnahmslos und will auch nichts mit dem Menschen zu tun haben
  • es ist aggressiv weil es unzufrieden ist und greift auch den Menschen an
  • es wird unnormal anhänglich, da es verzweifelt versucht irgendeine Art von Sozialkontakt zu bekommen. Das ist eine Verhaltensstörung und es ist unglücklich und hat keine andere Wahl als sich mit dem Menschen abzugeben. Mögen oder vertrauen tut er ihm aber nicht...

Unter allen 3 Arten sterben die meisten Kaninchen viel zu früh weil sie so sehr darunter leiden... :(

=  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =

Es gibt 3 sehr wichtige Dinge bei der Kaninchenhaltung zu beachten

  • Keine Einzelhaltung, da Tierquälerei, weil Kaninchen dann niemanden haben mit dem sie sich verständigen können und niemandem haben mit dem sie Kaninchentypische Dinge tun können (was sie aber müssen!!!)
  • Keine Käfighaltung, da Tierquälerei, sondern ein Gehege das je Tier mind. 2qm bei Innenhaltung "groß" ist oder mind. 3qm bei Außenhaltung. Der Platz muss auf 1 Ebene und IMMER verfügbar sein
  • Kein Fertgifutter, Knabberstangen, Drops und Co, da ungesunder Industrieabfall! Das Zeug macht Kaninchen krank, fett, süchtig, nicht satt oder zu schnell satt, und und und. Immer artgerecht füttern, also mit Heu, "Grünzeug", Gemüse und Obst und zusätzlich Ästen...

=  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =

So baut man Vertrauen zu seinem Kaninchen auf:

  • Vertrauen zu Kaninchen baut man auf, indem an sie zuerst mal mit einer artgerechen Haltung glücklich macht; somit hat man eine gute Vorraussetzung ;)
  • Ebenso sollte man sie nicht hochnehmen, zwangskuscheln, und auch sonst nichts machen was sie nicht wollen, denn sowas machen nur ihre Feinde. Diese Aufdringlichkeit schafft eher Aggressionen.
  • Dann sollte das Tier lernen das es keine Angst zu haben braucht, was nicht so leicht ist weil wir für sie Raubtiere sind... Man sollte sich also am besten in ihrem Gehege aufhalten und ein Buch lesen, am Handy spielen, fern sehn oder sonstwas tun, damit sie lernen das man da ist, ihnen aber nichts tut. Dann werden sie neugierig werden und auch auf den Menschen zukommen, an ihm schnuppern, und ggf. auf ihm herumhoppeln
  • Als nächstes (oder auch schon mit von Anfang an) kann man immer (gesunde!!) Leckerchen mitbringen und ihnen geben; aus der Hand füttern. Machen sie das, vorallem ohne zu zögern, dann ist schonmal eine Vertrauensbasis geschaffen...

Man merkt das sie einem Vertrauen daran das sie vor einem keine Angst haben, also zB. nicht weglaufen oder so oder, sich neben einen Legen und Futter aus der Hand nehmen. Auch wenn sie auf einem rum hoppeln XD

Manche Kaninchen nehmen einen sogar in seine Kaninchengruppe auf indem sie einen ablecken (Ablecken ist aber auch Revier markieren oder wenn man es dabei auf dem Arm hat zu Beschwichtung das man dem Tier nichts tut;)  Das gilt aber nur für artgerecht gehaltene Kaninchen mit Artgenosse, denn dann ist das alles freiwillig. Kaninchen die keine andere Wahl haben weil sie alleine sind machen diese Dinge auch, aber, leiden dabei weil sie es tun müssen...

=  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =

Nun liegt es an Dir: Willst Du das Dein Kaninchen glücklich ist, Dich mag/Dir vertraut, und lange lebt? Wenn ja, dann setz die 3 Punkte um! :D
Wenn nicht, dann ist Dir bzw dem Tier nicht zu helfen. Bedenke, das diese Tiere aber Verhaltensstörungen bekommen und meist zu früh sterben. Keine Ahnung warum man das einem Tier antun sollte...

Hier solltest Du Dich über Kaninchen belesen, da findest Du alles was man wissen muss:

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html
  • sweetrabbits.de

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lena124501
22.05.2016, 20:29

da ich ein tierfreund bin hab ich 6 kaninchen auf 300 m × 500m

0

Ich denke eher ein Kaninchen.... Immer schön verwöhnen, reichlich Auslauf bieten und leckerchen sowie grün-/nassfutter geben :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles findest du auf Diebrain.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?