Wie bau ich mir einen Wasserkühler am PC?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Solange nicht massiv übertaktet wird, reicht Luftkühlung vollkommen aus. Was läuft denn genau heiß? CPU, GPU oder andere Bauteile?

Ich würde mit einem geeignetem Programm die Temperaturen auslesen und dann entsprechend nachrüsten. Eigentlich käme (von Übertaktung abgesehen) nur der CPU-Lüfter in Betracht. Hier eventuell einen größeren verbauen und Wärmeleitpaste erneuern. Auch sollte ein guter Luftstrom durch das PC-Gehäuse gewährleistet sein; sprich: Kein Kabelsalat, Staub entfernen. Alle Bauteile (auch Festplatten, RAM-Riegel, Spannungswandler usw) sollte von den Gehäuselüftern umströmt werden. Zudem muss die eingesaugte Luft auch von einem möglichst gleichen Lüfter (besser größer) wieder aus dem Gehäuse abgeführt werden, sodass Wärmestau von vornherein vermieden wird. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was wird heiß? CPU oder Grafikkarte? Was für Hardware hast du? Welche Kühler verwendest du? Wieviele Lüfter sind am Gehäuse verbaut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ein wasserkühler bringt die gleiche Leistung wie ein normaler
Ich empfehle dir die Standardversion zu nehmen, auf youtube findest du Massen an Informationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist denn die aktuelle Lüftung deines PCs sauber?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hat sich erledigt ich kauf mir keinen mehr :D 
danke für die Antworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?