Wie Auto abmelden ohne Kennzeichen und ohne Kfz-Brief?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

ich würde mal beim zuständigen Straßenverkehrsamt anrufen, und den Sachverhalt schildern. Die können dir sicherlich eine genaue Auskunft geben, wie du dich in diesem Fall verhalten kannst....würde ich sogar schleunigst machen, nicht das du noch Knöllchen bekommst...

Da hast du ganz schlechte Karten. Ohne Brief und Kennzeichen keine Chance.

Und jetzt, nach 3 Jahren umsonst Steuer und Versicherung zahlen, geht Dir dieses Licht auf ??? Das glaube ich nicht wirklich... Wie auch immer, die Zulassungsstelle gibt Dir die nötige Auskunft.

marscho 20.10.2009, 08:20

betrifft nicht mich...

0

also ich geh mal davon aus, du hast auch keine adresse des bürgers. eigentlich geht eine abmeldung so ohne papiere gar nicht. mach mal eine anzeige bei polizei. die können dir dann wenigstens etwas weiter helfen. will dir hier keine anleitung geben wie es ohne geht, weil der einzige weg schon an kriminalität grenzt.

Wie leichsinnig von dir.

Wenn der Käufer den Wagen auf seinen Namen zulässt wird sein Name im Fahrzeugbrief eingetragen, oder es wird ein neuer Brief ausgedruckt. Den bekommst du also nie zurück. Die Kennzeichen werden im Straßenverkehrsamt entwertet und sind nicht mehr zu benutzen, es sei denn der Käufer wohnt in der gleichen Stadt und übernimmt die Kennzeichen. Wenn der Wagen umgemeldet ist bekommst du vom Str.VA eine Info (Rückerstattung der Kfz-Steuer).

Du solltest aber auf jeden Fall schonmal die Versicherung informieren, dass der Wagen verkauft ist.

Lifthrasil 20.10.2009, 08:31

Naja, ich glaube aber nicht daran, dass Behörden und Versicherung die letzten DREI Jahre (!) zurückerstatten. Die wollen einen Beweis - ergo den Kaufvertrag, den es natürlich günstigerweise nicht gibt.

0
Bause2404 20.10.2009, 08:57
@Lifthrasil

Ja ist klar. Aber man kann den Wagen bei der Versicherung abmelden. Das geht sogar telefonisch. Beim StVA würde ich auch mal vorbei traben. Wie blöde muss man denn sein noch 3 Jahre Versicherung und Steuern zu bezahlen, wenn der Wagen verkauft ist?!? Wenn nichts mehr geht, kann man nur noch den Wagen als gestohlen melden.

0

Ziemlich leichtsinnig gewesen! Sorry, aber da wirst entweder eine (meist fruchtlose) Anzeige erstatten können, wegen Diebstahl z.B. oder eben abwarten, was passiert.

Hallo, wollte nur mal Bescheid geben was nun rausgekommen ist...also entweder man legt den Kaufvertrag vor dann kann es abgemeldet werden oder falls es den nicht gibt muss man ne eidesstattliche Erklärung abgeben und die Sache ist damit beendet. Ich danke euch für eure Hilfe.

Melde das Fahrzeug als geklaut bei der Polizei. Alles was er jetzt mit dem Fahrzeug anstellt geht auf dein Konto. Also, zur Polizei und Anzeige erstatten.

Wohnt der Käufer in der EU ? Evt. denkst du mal kurz über eine Diebstahlsanzeige nach.

gini0101 20.10.2009, 08:25

er hätte wenn er das mit diebstahl durchzieht ne möglichkeit das fzg abzumelden. nur wars doch kein diebstahl, wenn jedoch keiner was vom verkauf( versicherung,polizei) weis, wärs ne möglichkeit.......

0
Adelante 20.10.2009, 09:21
@gini0101

ich hab das so verstanden das der kaufvertrag nur zustande kommt wenn der kfzbrief beim verkäufer verbleibt. ergo ist die schlussfolgerung rückabwicklung mangels fahrzeug und vermeintlichen käufer (böswilligkeit unterstellt) = diebstahl

0

ich bin erstmal echt sparchlos Sonnenschein auf was für krasse Ideen Du so kommst in einer heutigen Welt. Ich glaub Du kannst die Karre nur noch anzünden oder sprengen ... lol

Hast Du denn wenigstens nen Kaufvertrag gemacht ... sonst ists echt aussichtslos??

jetzt musst du nur beten das er keinen Unfall baut

Dann kann man nur warten, dem Strassenverkehrsamt und der Versicherung eine Veräußerungsanzeige schicken.

marscho 20.10.2009, 08:17

Das blöde ist aber noch das die ganze Sache schon 3 Jahre her ist, und es wurde auch noch Versicherung und Steuer bezahlt.

0
Budenmann 20.10.2009, 08:18
@marscho

es ist DREI JAHRE her und du reagierst erst JETZT???? HALLO????

0
marscho 20.10.2009, 08:20
@Budenmann

betrifft doch nicht mich... ich hätte sowas nicht gemacht...

0
Lifthrasil 20.10.2009, 08:20
@marscho

BITTE ?!?!?!?! Da kommst erst jetzt mit an? Tja, dann ist es leider schon viel zu spät. Versuch mit der Versicherung + Co. zu reden, damit Du nicht noch mehr zahlst. Hoffe, das war/ist Dir Lehrgeld genug.

0
declaudi 20.10.2009, 08:30
@marscho

@marscho ... was hat den der Betroffene die letzten 3 Jahre gemacht ... ich mein so ohne Kennzeichen?

0
Adelante 20.10.2009, 08:29

Also klarer Fall um alle Probleme für die Zukunft abzubügeln, würde ich eine Diebstahlsanzeige aufgeben. Der Kaufvertrag ist doch sicherlich nur zustande gekommen wenn der Fahrzeugbrief zurückgegeben wird ? Wie üblich ! und daran würde ich keinen zweifeln lassen.

0

Was möchtest Du wissen?