Wie "authentisch" ist Beerenwein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Blöde Antwort: Wenn es sich um Weinbeeren handelt, ist er sicherlich authentisch, denn Wein aus Weinreben kannten schon die alten Römer.

Aber dir ging's ja auch um andere Beeren. Exakte Daten zu verschiedenen Beeren kann ich leider nicht bieten, aber zumindest einen Ansatz auf http://de.wikipedia.org/wiki/Apfelwein#Geschichte

"Der Ackerbauschriftsteller Palladius beschreibt uns im 4. Jahrhundert nach Christus die Zubereitung des Weines aus Birnen. Auch ist belegt, dass die Germanen, bereits bevor die Römer kamen, sich in der Herstellung des Obstweines auskannten. Durch die Niederlassung der Römer kamen dann andere Obstsorten ins Land, die das einheimische Wildobst verdrängten. Es kam zur Belebung der Obstweinproduktion. Erstmals wird der Apfelwein um das Jahr 800 erwähnt."

Es ist ein bisschen indirekt, aber wenn das römische Obst das einheimische Wildobst verdrängte, müssen die Germanen schon vor 800 n.Chr. Wein aus heimischen Beeren gemacht haben. Bedenke auch, dass in Norddeutschland kein vernünftiger Wein wächst und im Mittelalter eher naher Handel getrieben wurde. Da war Wildbeerwein von um die Ecke sicher billiger als teurer Importwein aus Reben.

@Schnepsi: Dankeschön! Die römische Textquelle hilft mir für die Recherche enorm weiter! :o)

@wj2000: Schon klar - aber es ging mir nicht um mit authentisch rekonstruiertem Zubehör hergestellten Wein auf dem MA-Markt, sondern nur um einen Beleg, ob Fruchtwein nachweislich bekannt war.

0

Das liegt immer daran wie er gemacht wurde.

Was möchtest Du wissen?