Wie ausgeprägt müssen die Krampfadern sein, damit man Stützstrümpfe verschrieben bekommt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, du mußt dir Stützstrümpfe nicht unbedingt verschreiben lassen, oft ist die Zuzahlung höher als gute Strümpfe im Handel kosten. Schau mal hier evtl. findest du was. http://naehstubekerer.de//index.php

kommt auf den Hausarzt an, wie gut er sich damit auskennt. Man muß keine Schmerzen haben um Strümpfe zu tragen. Weiter helfen kann dir da auch ein Phlebologe (Facharzt für Venenerkrankungen).

Da von Krampfadern durchaus Gefahren für Deine Gesundheit ausgehen können, sollte Dein Arzt Dir auf jeden Fall Stützstrümpfe verschreiben, egal wie ausgeprägt sie sind.

Hast Du Schmerzen in den Beinen, sind sie oft geschwollen und fühlen sich schwer an? Dann lass Dir von Deinem Hausarzt eine Überweisung zu einem Phlebologen geben. Der misst mit einem Doppler den Venenfluss. Sollten die Venenklappen sich nicht mehr schließen, wäre evtl. eine OP (Stripping etc.) notwenig. Bei leichteren Beschwerden könnten zur Entlastung auch Kompressionsstrümpfe verschrieben werden. Außerdem könntest Du eine spezielle Venengymnastik machen.

Was möchtest Du wissen?