Wie aus magersucht raus?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo.

Dein Körpergewicht ist in Deinem Alter, bei Deiner Größe schon sehr niedrig, wie Du selbst festgestellt hast. Es gibt natürlich einige Menschen, die sind und bleiben einfach so dünn, auch wenn sie normal essen. Andere Menschen sind selbst mit bei gesunder Ernährung und viel Sport noch etwas moppelig. Wenn man die Veranlagung dazu hat, dann passt man einfach nicht in irgendwelche BMI-Tabellen...

Aber: Wenn Du beschreibst, dass Du Dich mit anderen vergleichen musst, obwohl Du weißt, dass Du sehr dünn bist, wenn Du einfach nicht Mittagessen kannst (obwohl Du die Gelegenheit dazu hättest) - dann können dies Anzeichen sein, dass Du dich auf dem Weg in eine Essstörung befindest.

Auch, wen Du mit deinem Körper zufrieden bist, können einen auch andere Gründe dazu führen, dass man ein merkwürdiges Verhältnis zum Essen bekommt und einfach nicht mehr essen kann. Nicht jede Essstörung ist dadurch bedingt, dass sich Menschen hässlich oder zu dick fühlen. Auch Stress in der Schule oder auf der Arbeit, Beziehungsprobleme, Ärger in der Familie und andere Dinge, können zu so etwas führen. Manchmal reagiert der eigene Körper sehr eigenartig und es lässt sich nicht immer sofort erkennen, woran das genau liegt.

Das Ausbleiben der Periode, sowie die Schwindelanfälle, die Du beschreibst, sind Anzeichen dafür, dass es langsam wirklich kritisch wird und Du etwas unternehmen solltest. Es kann sonst echt gefährlich werden.

Geh einfach zu Deinem Hausarzt bzw. Deiner Hausärztin. Wichtig ist nur, dass Du deine Krankenversicherungskarte einpackst. Da kannst Du sicher auch ohne Deine Eltern hingehen. Erzähle dann von deinen Schwindelanfällen und deiner Periode. Wir können hier auf gutefrage.net keine Diagnosen stellen und nicht beurteilen, wie schlimm es am Ende wirklich ist.


Was Du sonst noch machen kannst:

Wenn Du ohnehin Kalorien zählst, dann vergleiche doch einfach mal, ob Du mehr oder weniger Kalorien zu Dir nimmst, als Du brauchst. Ich würde jetzt mal schätzen, dass Du mindestens 2000 kcal am Tag zu Dir nehmen solltest. Eher etwas mehr, auf keinen Fall weniger. Schaffst Du das?


Versuch das mal:

http://www.onmeda.de/selbsttests/tagesbedarfsrechner.html


Falls es Dir schwer fällt, genug zu essen, dann überlege mal, welche Lebensmittel Dir helfen könnten, genug Kalorien zu Dir zu nehmen. Vielleicht gibt es Dinge, die Du gerne isst oder trinkst und bei denen Du nicht davor sitzt und nicht weißt, wie Du es runter kriegen sollst. Vielleicht klappt es mit Jogurt, Pudding, Obst oder Fruchtsäften ganz gut...

Wenn es morgens und mittags nicht so geht mit dem essen, dann könntest Du darauf achten wenigstens Abends ordentlich zu essen. Du könntet Dir vor dem Schlafengehen nochmal einen kleinen Imbiss hohlen (z.B. einen Jogurt). Das ist zwar so kein normaler Essrythmus - aber falls Du es an vielen Tagen nicht schaffen solltest, deinen Kalorienbedarf anders zu decken, wäre das eine Möglichkeit.



Das hört sich,für mich, schon nach einer Ess-störung an.

Und auch,wenn es Dir nicht gefällt,was ich Dir schreibe, Du wirst aus diesem Verhalten ohne Therapie nicht so einfach rauskommen.

Auch eine Ess-störung ist nur ein stellvertretendes Symptom für Probleme,die dahinter stehen.

Die wollen aufgedeckt und verarbeitet werden,sonst holen sie Dich immer wieder ein.

Alles Gute!

Hitblunt 03.08.2017, 13:19

Wie aus magersucht raus?

Eine Essstörung ???? Niemals...

0
SoulandMind 03.08.2017, 13:22
@Hitblunt

Die Fragestellerin hat ja selbst schon geschrieben "Wie aus Magersucht raus" und  Magersucht ist nunmal eine Ess-störung-zudem ist es schon bezeichnend,dass sie nur noch in Kalorien denkt.............

0

Du merkst ja selber das du krank bist ne.
Mit deiner Größe so wenig zu wiegen ist heftig.
Wenn du dich mit anderen Vergleichst, dann versuch dich nicht auf die Spargeldürren zu konzentrieren. 
Schau dich lieber nach den Übergewichtigen um und vergleich dich mit denen. 
50% der Deutschen sind meines Wissens übergewichtig.
Also bist du auch wenn du paar Kilos mehr drauf hast, nicht ansatzweise in der Klasse wie es die meisten sind.
Hör auf dich zu wiegen.  
Kann dir doch völlig egal sein was die Wage sagt.
Dann kannst du ja mal langsam starten und n Apfel zu Mittag essen.
Du gehst daran kaputt und dünne Mädchen sehen schrecklich aus.
Genau wie zu fett nicht schön ist, ist auch zu dünn nicht schön.
Ich habe eh nie verstanden woher der Wunsch kommt, nur aus Knochen und Haut zu bestehen. 
Zudem solltest du dich eher auf die Verbesserung deines Charakters konzentrieren und diesen Ausbauen. 
Fördere das in dem du gut bist und vergiss was dich runter zieht.
Der Spruch nur Hunde spielen mit Knochen ist zwar bissl doof aber wirklich, es gibt so viele Männer die auch gerne mal zulangen oder nen Klaps auf den Po geben. 
Bei deinem Gewicht hätte ich Angst dich kaputt zu machen. 
Außerdem bekommt man mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung auch einen wohlgeformten weiblichen Körper.
Ohne Essen kann deine Oberweite nicht wachsen. 
Das willst du doch nicht oder?
Also Iss bitte und schau dich nicht den ganzen Tag kritisch im Spiegel an. 

Dass deine Periode ausbleibt ist ein Grund das nichts essen bzw dass du zu dünn bist ist oft bei Magersüchtigen so um eine Klinik et cetera wirst du wohl nicht herumkommen. viel glück

Mein Sohn hat die gleichen Maße wie du und ist nicht magersüchtig. Das ist noch im Rahmen. Mein Sohn isst ganz normal,  er nimmt eben nicht zu.

Vermutlich würdest du zunehmen,  wenn du normal isst.

Jeder Vergleich sich irgendwo... das hat nix mit Magersucht zu tun.

Ist nicht verkehrt wenn man auf sein Gewicht achtet. Und schaut, dass man sich nicht zuviel in dich hinein stopfst. Du nimmst schon von allein zu wenn dein Körper sich verändert mit den Jahren.

Der Kinderarzt sagt immer lieber zu dünn,  als zu dick.


du hast auf jeden fall offenbar schon mal erkannt, dass du ein problem hast. der nächste schritt wäre, dir in deiner unmittelbaren umgebung professionelle hilfe zu holen. das ist nichts schlimmes. und heißt natürlich noch lange nicht, dass du eingewiesen wirst oder so. aber ohne eine gute unterstützung wirst dus nicht schaffen.

lg, Nicki

Hey,
Ich fürchte, dass du da ohne Hilfe schwer wieder rauskommst. Dir einen Psychologen zu suchen und eine Therapie zu starten wäre, meiner Meinung nach, das sinnvollste. Dazu müssen dann aber auch deine Eltern Bescheid wissen, da du ja noch nicht 18 bist…
Hast du vielleicht auch eine/n Freund/in, dem/der du dich anvertrauen kannst?
Falls ja: tu es. Reden hilft!
Wegen der ausbleibenden Periode musst du dringend zum Frauenarzt gehen!
Viel Glück!

Du hast einen BMI von 17.

Das ist niedriger als die Masstäbe, die die Psychiatrie setzt, aber in Deinem Alter nicht so ungewöhnlich und auch noch nicht bedrohlich.

Wenn es dabei bleibt, muss Dir kein gesundheitlicher Schaden erwachsen.

Da du erst 14 bist und noch mitten in der Pubertät, würde ich erst mal abwarten und schauen, ob wieder alles von allein ins Lot kommt. Man hat in pubertärer Verunsicherung einfach mal so ungute Ideen.

Wenn es aber noch weiter abwärts geht, könnte das schon kritisch werden.

Sieht man den deine Knochen? (wie auf dem Bild) so lange es nicht so aussieht, musst du nichts befürchten. Wenn du dich zu dünn findest, besser gesagt deine Umgebung, solltest du wissen das ein "normaler Mensch" 3 Mal täglich isst und insbesondere auf


Kohlenhydrate

sollten Magersüchtige nicht verzichten.

[Bild entfernt]

SoulandMind 03.08.2017, 13:23

Sollte die Fragestellerin bereits so aussehen,wie auf Deinem beigefügten Bild,wäre bereits allerhöchste Gefahr in Verzug.!!

0
AnnaOswald 03.08.2017, 13:28
@SoulandMind

Darum meine ich ja. So lange sie nicht so aussieht und noch Muskeln dran sind ist alles ok.

1

Was möchtest Du wissen?