Wie auf die Feuerwehr-Ausbildung optimal vorbereiten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin auch nicht der Sportlichste und habe die PA-Ausbildung sogar als Kursbester geschafft.

Ich habe ca ein jahr vorher angefangen Rad zufahren.Etwas Krafttraining, dazu habe einfach während meiner Tour durch den Wald angehalten hab mir n Baumstamm gesucht und mit dem ein paar Übungen gemacht.

Es ist eigentlich machbar ohne große Vorbereitung wenn man keine Couchpotato ist deren größte sportliche leistung es ist den Maraton zum Kühlschrank geschafft zu haben.

Das anstrengenste fand ich wärend der Ausbildung die Endlosleiter...wobei ich aber sagen muss das unsere zu kurz war und man min jedes zweite oder dritte mal an der Decke mit dem kopf angeschlagen ist und man dadurch den Rythmus verloren hat.

Danke für die Auszeichnung!

0
@Engine911

Ah,noch ein kleiner Tip von mir: Steck dir Dextroenergen ein und nimm ca ne 1/2 Stunde bevor du anfängst dann Magnesium bei der Prüfung und der Ausbildung zum AGT!Glaub mir,nichts ist schlimmer als ein Krampf wärend dem Lehrgang und das kann dich schon der Sieg kosten,sprich nicht bestanden!

0

Das haben schon ganz andere geschafft die körperlich nicht die Sportlichsten waren. Das wichtigste ist die Ausdauer finde ich. Denn 30 Meter Leiter steigen oder Hammer ziehen war nicht ganz einfach, wenn man so einen Sport nicht gfewohnt ist. Mach dir nicht so einen Stress. Guck dich in deiner Feuerwehr um. Da wirst du mit Sicherheit auch viele sehen die übergewichtig sind und es trotzdem geschafft haben.

Danke dir, da stimme ich dir auch teilweise zu, aber das beantwortet ja nicht richtig die Frage ;D Wollte ja wissen, wie ich zu trainieren habe... Und die, die etwas dicker sind, schaffen auch die Jahresprüfung nicht. Die sind nämlich dann kein AGT mehr.

LG

0
@jstafireman

Also ich kenn viele die doppelt soviel wie ich wiegen und es trotzdem schaffen. Ich denke wichtig sind die Arme, Beine und Ausdauer.

Total Body Suspension Trainer Power Sling Nylon mit DVD

Die Bänder sind gut und nach einigen Wochen siehst du auch erste Erfolge. Ist nicht allzu teuer und kann man jederzeit zuhause benutzen.

1

Was möchtest Du wissen?