"...wie auch wir vergeben unseren Schuldigern" und Kommunion?

2 Antworten

Vergebung heißt, wie du selbst sagst, auch selbst frei werden davon. Erfahrungsgemäß ist das selten einfach - darum, jemandem vergeben zu können, kann (sollte) man durchaus auch beten. Unversöhntheit beginnt immer da, wo ein Beteiligter die Situation als derartig empfindet, also tatsächlich schon im Kleinen. Ich möchte dich dazu ermutigen, das nicht nur für eine "würdige Kommunion" zu tun (ich kann mir grob was drunter vorstellen, bin aber kein Katholik", sondern grundsätzlich immer dann, wenn es nötig wird - damit du frei bist für aufrichtige Nächstenliebe und um deiner Gottesbeziehung willen.

Ich persönlich finde es seltsam, dass Kinder - die Kommunion findet ja im Kindesalter statt - zu Handlungen aufgefordert werden, die sie nicht verstehen. Und wenn sie ihre Gaben geopfert haben, sind sie ein feiner Mensch, selbst dann, wenn sie vorher nur Übles an den Tag gelegt haben. - Irgendwie schwer nachvollziehbar

Kinder wissen und verstehen genau, was Schuld und Vergebung ist.

0

Die ERSTE Kommunion findet im Kindesalter statt; natürlich kommunizieren auch Erwachsene.

0

Warum esst ihr das Fleisch Christi und trinkt sein Blut?

Woher kommt das? Also wie hat sich diese Vorstellung entwickelt? Gibt es dazu eine Bezug zu anderen Religionen oder zum alten Testament.

...zur Frage

Bergpredigt, Antithesen?

Wir müssen herausfinden wie Jesus das Gebot "du sollst nicht töten" in der Bergpredigt neuinterpretiert. Und anschließend die Neuinterpretation von Jesus in unsere Zeit erneut interpretieren, aber ich verstehe Jesus seine Neuinterpretation, kann jmd helfen?

Das ist die Neuinterpretation vom Gebot "du sollst nicht töten": 5:21 Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt worden ist: Du sollst nicht töten; wer aber jemand tötet, soll dem Gericht verfallen sein. 5:22 Ich aber sage euch: Jeder, der seinem Bruder auch nur zürnt, soll dem Gericht verfallen sein; und wer zu seinem Bruder sagt: Du Dummkopf!, soll dem Spruch des Hohen Rates verfallen sein; wer aber zu ihm sagt: Du (gottloser) Narr!, soll dem Feuer der Hölle verfallen sein. 5:23 Wenn du deine Opfergabe zum Altar bringst und dir dabei einfällt, dass dein Bruder etwas gegen dich hat, 5:24 so lass deine Gabe dort vor dem Altar liegen; geh und versöhne dich zuerst mit deinem Bruder, dann komm und opfere deine Gabe. 5:25 Schließ ohne Zögern Frieden mit deinem Gegner, solange du mit ihm noch auf dem Weg zum Gericht bist. Sonst wird dich dein Gegner vor den Richter bringen, und der Richter wird dich dem Gerichtsdiener übergeben, und du wirst ins Gefängnis geworfen.

...zur Frage

Welcher Wein wird als Messwein in einer christlichen Kirche verwendet?

...zur Frage

übergebliebenes Abendmahl

Hallo,

ich habe mir gerade folgende Frage gestellt:

Was passiert eigentlich mit dem übergebliebenen Abendmahl in der kath. Kirche?

Hoffe auf gute Antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?