Wie argumentiert man richtig gegen WLAN-Strahlung?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Diese Frage stellt sich immer wieder, man liest viel über Mobilfunkstrahlung.
Dabei wird aber gerne vergessen, dass die Mikrowelle zuhause, das DECT
Telefon oder der Fernseher ebenfalls strahlen und dass man sich in der
Regel daran gar nicht stört. Viele haben auch zu Hause ein privates
WLAN. Dieses sendet ebenfalls nur mit 100 mW und gilt als unschädlich.

Im Übrigen wird WLAN ganz offiziell in Krankenhäusern sogar im OP
eingesetzt, wobei dagegen Handys strikt verboten sind. Um mal in Zahlen
zu sprechen: Handys senden mit bis zu 2 Watt Ausgangsleistung, WLAN
dagegen hat maximal 100 mW. Letztendlich muss das jeder aber für sich
selber entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von benwolf
24.11.2016, 13:08

Es geht mir um eine fachliche Argumentation, nicht um Vergleiche. Die habe ich selbst auch genannt. Aber danke

0

Eigentlich ist das sinnlos. Heutzutage wird soviel gesendet das Wlan gar nicht mehr ins Gewicht fällt. UMTS, GSM, LTE, GPS, Radio, Fernsehen, Bluetooths,Wlan, Dect, Funkuhren usw.  Und ob irgendetwas davon wirklich die Gesundheit bedroht ist fraglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein guter erster Schritt ist die konsequente Vermeidung des Begriffs "Stahlung". Das sind elektromagnetische Wellen oder auch Funkwellen. Klingt schon einmal entspannter.

Und dann hilft Bildung. Einfach überall Physikbücher etc. aufgeschlagen herumliegen lassen :-) Sachliche Argumentation hilft auch. Aber manche wollen es einfach nicht wissen, hören nicht zu und sind verbohrt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, es ist schwer, gegen Angst vor Strahlung zu argumentieren, denn letztlich wissen wir nicht genau, ob sie denn wirklich gerechtfertigt ist.

Einerseits koennte man darlegen, dass sie eh den ganzen Tag eventuell in der Schule der Strahlung ausgesetzt ist, aber darauf koennte man wieder erwidern, dass es umso wichtiger ist, den Rest des Tages fern von Strahlung zu verbringen.

Man koennte hier einen Kompromiss erarbeiten, indem dieser Adapter jeden Abend vor dem Zubettgehen von den Eltern gesperrt oder eingesammelt wird, damit sie nachts in Ruhe schlafen kann. 

Tagsueber wuerde sie ja sowieso haeufig in der Naehe des Signals sein, da ist es egal, ob es in ihrem Zimmer ist oder im Buero der Eltern. In ihrem Zimmer haette sie dann wenigstens ihre Privatsphaere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sollen dir eine Studie zeigen, in der die Gefährlichkeit bewiesen wurde.

Können sie nicht, weil sie Unrecht haben.

Du könntest argumentieren, dass sich 5 min am Tag im Kreis drehen auch gegen Krebs hilft, also auch gegen WLAN Strahlen. Wenn sie dann meinen das wäre doof, dann kannst du ihnen erklären, dass deine Argumentation genau so gut und solide ist wie ihre. Schließlich hättest du das auch irgendwo mal gehört, also muss das ja stimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ungefähr so:

WLAN bringt es auf etwa 2 mal 10 hoch minus 25 Joule. Das ist praktisch nichts und entspricht etwas mehr als 12 Nanoelektronenvolt, oder 12 Milliardstel Elektronenvolt.

Mit anderen Worten: WLAN ist vollständig harmlos.

Wenn Sie zuhause simpel das Licht an machen, sind Sie einer aggressiveren Strahlungsart ausgesetzt, denn dann haben Sie es mit 1,6 bis 2,9 Elektronenvolt zu tun.

Quelle: https://newstopaktuell.wordpress.com/2014/12/16/der-wlan-blodsinn/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ohne den adapter bist du nahezu dem selben elektrosmog ausgesetzt. das macht im prinzip keinen unterschied.
das kannst du vergleichen mit einem essen bei mcdonalds und dein vater sagt "aber keine majo, die ist ungesund" -> klar ist sie das, aber es macht eh nichts mehr aus :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WLAN-Strahlung ist so schwach wie die kosmische Hintergrundstrahlung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag deinem Vater er soll alle Elektrogeräte wegwerfen, denn die geben auch Strahlung ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann kannst du ihm sagen, dass sein Handy, Mikrowelle sogar die Cola, die er trinkt schädlicher sind, als eine WLAN-Strahlung..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?