Wie antworte ich einer schriftlichen Bewerbung bei der Polizei?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Ich würde es bei einen Nein belassen, bedenke das die viele Bewerbungen bekommen und lesen müssen, um so mehr du da schreibst um so unübersichtlicher wird das. Stattdessen kannst dich dann im Anschreiben frei auslassen, also falls man das da auch mit schickt, hab mich bei der Polizei noch nie beworben ;) 

Ich würde in ganzen Sätzen schreiben:)
Aber sonst frag doch bei deinem zuständigen Einstellungsberater nach.

Also ich finde es reicht wenn man nein schreibt. Einen ganzen Satz solltest du nur bilden, wenn du Erkrankungen hast / hattest.

stehten = stehen

hilft mir = helft mir 

Auch ansonsten zu viele Rechtschreibfehler, Groß-/Kleinschreibung, Satzzeichen, Ausdruck ...

Bitte schreib KEINE ganzen Sätze, denn das kannst du nicht.

Schreibe einfach nur möglichst fehlerfrei "NEIN" oder kreuze die richtige Spalte an. Es gibt ja noch mehr solchen Fragen und wenn du oben guckst, gibt es sicherlich auch Zugehörigkeiten in den Spalten und auch Platz für Erläuterungen im Sinne von "Wenn ja, welche".

Wenn du Sätze schreibst wie hier in deiner Frage, bekommst du gleich eine Absage.

Gruß S.

Die wollen kurze knappe und KLARE Antworten, wenn du nicht daran leidest reicht ein Nein.

Bei mir hat ein Strich einfach gereicht haha:D

Sirius66 13.07.2016, 16:25

Wäre für den TE auch besser. Ein Zeichen für Verneinung wäre außerdem O/ - also übereinander - krieg ich hier tastentechnisch nicht hin.

0

Was möchtest Du wissen?