Wie anonym im Internet verkaufen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja und Nein. Die vollständige Anonymität wirst du damit nicht bekommen können. Jedoch gibt es die Möglichkeit, deine Privatadresse stellvertretend durch eine andere Adresse zu ersetzen. Diese Adresse ist eine Serviceleistung und fängt mit ab ca. 20-25 Euro im Monat an. Deinen Vor- und Nachnamen, sowie deine Telefonnummer und Emailadresse musst du dennoch angeben.

Diese Dienste kannst du ganz einfach ergoogeln. Für den kommerziellen Zweck - so wie du es sagst willst du auch Dinge verkaufen - musst du aber auch deine Umsatzsteuer-ID angeben. Sonst kann es erst richtig heftig für dich werden.

Was genau möchtest du überhaupt tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joeng
07.11.2016, 19:38

Ich möchte kunsthandwerkliche Sachen verkaufen, aber nicht, dass jeder auf meiner ersten Seite sehen kann, wann und für wieviel (bzw. wenig)...aber das lässt sich wohl nicht umgehen.

0

Kurze Antwort: Nein

Technische Antwort: Alles das IPv4 Protokoll (worauf derzeit das GESAMTE Internet basiert) hat eine Quell und Zieladresse. Somit bist du bzw dein Router immer zurückverfolgbar! Solltest du jetzt an Internetcafé oä. denken greift hier die die sogn. Störerhaftung - bedeutet das Internetcafé ist verpflichte sich deinen Namen usw zu notieren und für genau solche fälle bis zu 7 Jahre archivieren...

Als letztes geb ich dir noch auf dem Weg dass auch das Internet in Deutschland kein rechtsfreier Raum ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein außer auf dem Schwarzmarkt aber das ist nicht legal, weil du ja behaupten kannst das du ein Auto verkaufst die Person dir das gelb überweist und dann kein Auto bekommt wenn du verstehst was ich meine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja....über Plattformen wie eBay und dergleichen muss man kein Impressum angeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Legal überhaupt nicht. Dafür gibt es diese Pflicht ja auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joeng
03.11.2016, 15:45

Schade - Frau Meier, die einen Gemischtwarenladen betreibt muss ja auch nicht ihre Wohnadresse den Kunden mitteilen.

0

Was möchtest Du wissen?