Wie angewöhnen, mehr zu essen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

  • stell dir eine Obstschale in dein Zimmer
  • Wenn du isst dann zwinge dich dazu solange zuessen bis du nicht mehr kannst
  • Kleb dir von mir aus einen Zettel an den Kühlschrank auf dem steht "Beim vorbeigehen-zugreifen (sollte natürlich was nahrhaftes im Kühlschrank sein :P )
  • Zähle deine Kalorien, wenn du nicht auf die 100% Bedarfsdeckung kommst baust du keine Muskeln auf, das war für mich Anreiz genug

mfg, Johnnie Wallpass - http://www.muskelnaufbauen.info

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermeide Zucker Versuche, Zucker und Süßstoffe aus deinem täglichen Ernährunsplan komplett zu streichen. Steige - sofern du Süßungsmittel überhaupt benötigst - auf natürliche Produkte, wie Ahornsirup oder Agavendicksaft um. Du wirst sehen, dass der Körper sich nach einer gewissen Zeit an die veränderten Ernährungsgewohnheiten anpasst und ein vermindertes Süß-Bedürfnis hat. Achte auch auf versteckten Zucker - zum Beispiel in Fruchtsäften, Kompotten oder Marmeladen. Kaufe lediglich solche Produkte, die beispielsweise mit Apfeldicksaft oder gar nicht gesüßt sind.

Vermeide Fett
Damit der Körper abnimmt, solltest du pro Tag nicht mehr als 30g Fett zu dir nehmen. Achte auf deinen Fettkonsum - insbesondere auch auf versteckte Fette. Vermeide frittierte Speisen und benutze zum Braten speziell beschichtete Pfannen, die lediglich einen Teelöffel Öl benötigen. Verwende für deine Salatmarinade nur 1 TL Öl und verlängere diese mit Joghurt oder kalter, fettreduzierter Gemüsebrühe.


Vermeide Weißmehlprodukte
Achte darauf, keine oder wenige Produkte zu dir zu nehmen, die weißes Mehl enthalten. Frage deinen Bäcker nach Brotsorten, denen gar kein Weißmehl zugesetzt ist (die meisten Vollkornbrote haben nämlich einen nicht zu verachtenden Weißmehlanteil in sich). Ersetze Weißmehl durch Roggenmehl - Du wirst sehen, wie gut eine Roggenmehl-Palatschinke schmeckt.


Vermeide Geschmacksverstärker
Achte darauf, keine Geschmacksverstärker zu verwenden. Fertige deine eigenen Gewürzmischungen an, anstatt fertige zu verwenden.


Vermeide Bananen, Birnen und Weintrauben
Alle anderen Obstsorten kannst und sollst du regelmäßig und ausreichend essen.


Esse Kartoffeln
Entgegen einer langläufigen Meinung sind Kartoffeln keine Dickmacher sondern richtige Schlankmacher - sie sättigen rasch, haben einen hohen Vitamingehalt und helfen dem Körper beim Entschlacken.

Ich hoffe konnte dir helfen LG Scoobie !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da will also noch einer mit dem BB anfangen =). Ich bin schon etwas länger in der Szene drine und kann dir ein paar Seiten empfehlen wo du dich schlau lesen kannst. Aber nun zu deiner Frage, du brauchst Kohlenhydrate, Eiweiß und auch Fett! Am besten erstellt man sich einen Ernährungsplan an den du dich so in etwa hällst. Wenn du mir dein Gewicht, deine momentane Karriere und die Zeitlichen Angaben deines Tranings gibst, dann kann ich dir sagen was du pro Tag alles brauchst. Falls du Skype hast, adde mich da einfach mal.

Skype: Olanden1

Lg Olanden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle 2 Stunden essen. Die Hauptmahlzeiten evtl vergrößern. Langsam steigern.

Schneller essen. Nach ca 15 Minuten essen, stellt sich das Sättigungsgefühl ein. In dieser Zeit kannst du so viel wies geht in dich hineinfressen.

Am Anfang wirds einem auch oft mal übel. Ist aber normal. Einfach weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mehr zu essen bringt beim muskelaufbau auch nicht viel mehr lass es sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohnnieWallpass
04.10.2011, 23:23

Hallo, entschuldigung aber was für eine scheiße erzählst du da gerade ? Die Ernährung regelt gute 60% beim Muskelaufbau, ohne ausreichend Nahrung baust du keine Muskeln auf.

mfg, Johnnie Wallpass

0

Was möchtest Du wissen?