Wie angelt man am besten zander?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi

Beliebt ist z.B. das Angeln mit Gummifischen am Kanal oder Fluss. Ob es da Zander gibt kann man ja vorher fragen. Dann braucht man eine 2.7 oder manchmal 3 m Shadrute oder relativ harte und sensible Spinnrute mit WG je nach Köder, im Mittel ist eine bis 60 g nicht verkehrt. Am Strom mehr. Am besten geflochtene Schnur auf ner mit dickem Monofil unterfütterten nicht zu kleinen Rolle wo man gut mit werfen kann. Evtl. Fluorocarbonvorfach.

Mit ner normalen mittleren Spinnrute geht es gut abends im Sommer in Ufeernähe mit Wobblern.

Dann gibt es Ansitzen mit toten Köderfischen, vor allem im Stillwasser, dabei ist die Rute egaler, also es gibt spezielle Zanderruten dafür, eher kurze Grundruten mit 40, 50 g WG. Kann man aber auch Stippgerät oder leichtere Karpfenruten für missbrauchen, schwere Float und Feeder ebenso.

und was ist mit winter?

0
@forellenfisher

Hi hi, keine Ahnung, ich geh im Winter nicht angeln. Aber grundsätzlich wohl das selbe wie sonst, bei Gummifischen eher größere und langsam geführte. Köderfische keine Ahnung was da im Winter am besten ist.

0

Mit was? a) Telekop- oder Steckrute mit einem WG von etwa 30 - 80 Gramm. b) Stationärrolle mit monofiler (ca. 25er) oder geflochtener (12er - 14er) Schnur. Köder: Entweder Naturköder (totes Fischchen) oder Kunstköder (da gibt's Hunderte von, einfach mal ausprobieren; z.B. Gummifische, Twister oder die Drop-Shot-Montage). Hacken?? Die hab ich an meinen Füßen; ich nehme lieber Haken!!! Gewässer? Vorwiegend Fließgewässer (z.B. Rhein, Elbe usw.) oder Seen. Bevor du aber angeln gehst, mach mal lieber die Fischerprüfung, ohne die du ohnehin nicht angeln darfst: Hättest du die Prüfung, würdest du derartige Fragen nicht stellen müssen!!!

Also wenn es um das Spinnfischen geht gibt es drei grundsätzliche recht effektive Methoden:

1. Mit Hardbaits (Wobblern) auf raubende Zander in der Nacht

Dazu nimmt man einen recht flach laufenden Wobbler und fischt direkt unter Lauben/ Köderfischschwärmen. Hier fängt man vor allem raubende und agressive Zander

2. Gejiggt mit dem Gummifisch

Beim Jiggen wählst du das passende Bleigewicht in der jeweiligen Angelsituation (nach Gewässertiefe, Strömung, Struktur) schmeisst aus und lässt den Köder bis zum Grund sinken. Von dort aus beschleunigst du ihn durch ein Anheben der Rutenspitze. Je nach Aktivität und Jahreszeit können die Sprünge größer oder kleiner sein. Der Biss kommt in der Absinkphase

3. Faulenzer Methode

Ähnlich wie 2. Allerdings erfolgt das Beschleunigen/Anhaben des Köders nicht mit der Rutenspitze sondern über die Rolle

Was ist euer bester Köder auf Zander / Barsch

...zur Frage

Zu welcher Jahreszeit beißen Zander am besten?

Zu welcher Jahreszeit beißen Zander am besten, und dann in welcher Tageszeit?

...zur Frage

Bleibtreusee angeln (wie wo was)?

Ich wollte kommende Woche am Bleibtreusee angeln für 2-3 Tage. Habe aber keine Ahnung welche Köder am besten gehen bzw. Welche Plätze gut sind. Bin für alle Tipps dankbar

Ziele:

karpfen

hecht

zander

...zur Frage

Angeln in Gewässern mit steinigem Grund

Hallo,

ich war letztens Angeln an einem Kanal, um Zander zu fangen. Allerdings hat es geregnet und deshalb hab ich mich entschlossen unter einer Brücke mein Glück zu versuchen. Ich hab´s mit Twistern und Gummifischen probiert, nichts hat gebissen. Dazu kam, dass ich durch den steinigen Grund ziemlich viele Hänger hatte und auch einige Köder verlor. Ich hab auch eine Angel auf Grund gelegt, hatte damit aber auch einen Hänger und hab die Montage verloren. Das ist ziemlich ärgerlich und deshalb meine Frage: Welche Montage bietet sich am besten bei Kanälen mit vielen Steinen an, auf was sollte man(vor allem in dieser Jahreszeit) angeln und welche Stellen sind zu empfehlen? Und ich wollte vielleicht einmal auf Aale gehen. Wo sollte ich denn da am besten hin und zu welcher Tageszeit?

LG Robert

...zur Frage

Welches Wurfgewicht für Zander und Hecht?

Guten Tag🤗,

Ich wollte nach eurer Meinung fragen und zwar:

Welches Rute eignet sich besser zum Angeln auf Zander und Hecht um mit Köderfisch, Gummifisch,Wobbler, Twister ... zu angeln.

Es ist um in der Mosel,.. zu angeln!

Lieber eine Rute mit einem Wurfgewicht von 20-50g oder eine von 30-80g

MfG Max😁

...zur Frage

Welche Rute ist zum Wobblerfischen auf Zander besser geeignet ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?