Wie an die neue Wohnung gewöhnen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, ich ziehe nächsten Monat in eine neue Wohnung und hab da ein paar bedenken. Zur Vorgeschichte: ich wohne seit 20 Jahren in der gleichen Wohnung. Fühle mich hier pudelwohl und möchte eigentlich nicht hier weg. Muss aber ausziehen, weil der Vermieter gewechselt hat und alle raus müssen (Eigenbedarf) .

Alle müssen raus? Wie viele Parteien/Wohnungen hat das Haus?

Könnte sein, dass die Eigenbedarfskündigungen nicht rechtens sind.

Bitte mal mit der Funktion "Antwort kommentieren" unter meiner Antwort die frage beantworten.

Es gibt viele Dinge die man bei Eigenbedarfskündigungen beachten muss, hier mal ein Link:

http://www.finanztip.de/recht/mietrecht/r1011.htm

Ist ja ansich nicht so schlimm.. Aber muss mich dann an neue Geräusche etc. gewöhnen und hab schiss, dass ich das schwer hinkriege. jemand ne Idee? Bin extrem reizbar, was fremde Geräusche angeht.

Fast jeder braucht eine gewisse Eingewöhnungszeit.

MfG

Johnny

ach, der Mensch ist ein Gewohnheitstier und wenn du der neuen Wohnung ansonsten positiv gegenüber eingestellt bist, dann gewöhnst du dich auch schnell an die andere Geräuschkulisse. Das geht sogar so weit, dass hierbei ziemlich laute Geräusche schon nach kurzer Zeit nicht mehr stören, sondern irgendwie "dazugehören". - Autobahn, eine Bahnlinie hinterm Haus, Kirchenglocken in der Nachbarschaft, Einflugschneise eines Flughafens usw. - da kann man sich dran gewöhnen. Wenn man sich allerdings darüber aufregt, dann stört so was natürlich schon sehr.

So schlimm wird es schon nicht sein !!! Der Mensch ist zwar ein Gewohnheitstier, aber wenn Du erst einmal in der frisch renovierten und hübsch eingerichteten Wohnung bist, wirst Du Dich schnell eingewöhnen. Gegen die Geräusche kannst Du Dir ja vorsichtshalber für den Anfang Ohropax besorgen......

Zur Gewöhnung an die neuen Geräusche kann ich keinen speziellen Rat geben. Da du mit einem Wohnungswechsel aber insgesamt die Möglichkeit hast, einen kleinen Schnitt in deinem Leben zu setzen, kannst die diese Zäsur auch von vorneherein positiv deuten. Ich halte es sogar für möglich sich selbst dahingehend zu motivieren, dass man ab dem Umzug auch mit der Geräuschkulisse anders umgehen will als bisher.

Vielleicht kannst du ja auch deine neue Wohnung noch einmal vor dem Umzug besichtigen (falls du schon eine hast) und genau hinhören, was auf dich zukommt.

Falls du noch keine neue Wohnung hast, kannst du ganz gezielt nach einer Wohnung ohne störende Geräusche suchen.

Was möchtest Du wissen?