Wie am besten mit Vater reden bzw. Unterstützung bei Krankheit der Mutter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tut mir leid für dich dass du sowas durchmachen musst.

Also, zurück zum Thema ( du willst ja Hilfe und keinen Mitleid ernten ;) )

Geh zu deinem Vater, wenn ihr alleine seid, und sag ihm " ich muss dir etwas wichtiges sagen"

" Du weisst dass meine Mutter sehr krank ist , psychisch an ihre grenzen angekommen ist , starke schmerzen hat und vllt sogar eine Operation machen muss. Dennoch haben sowohl meine Mutter als auch Ich bemerkt, dass es dich irgendwie kalt lässt. Du unterstützt sie kaum und zwischendurch schimpft du , falls irgendetwas nicht korrekt läuft im Haushalt. Ich weiss nicht ob es dir bewusst ist, ich möchte dich nochmal wachrütteln : Meine Mutter ist schwer krank und wenn es ihr schlecht geht, geht es mir auch schlecht. Kannst du das verstehen? Ist dir Mutter völlig egal? Was denkst du, möchtest du ab jetzt und in Zukunft ändern um Mutter eine Stütze zu sein ? Wir müssen jetzt in dieser schwierigen Zeit zusammenhalten.

Und dann wartest du ab , was er sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi, da machst du ja viel durch. Ich wünsche dir und deiner Mama alles Gute. Gibt es denn eine erwachsene Person, die dich unterstützen kann, bzw. mal mit deinem Vater reden kann. zB Oma, Opa, Tante, Onkel usw? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baden96
01.03.2016, 01:06

Vielen Dank erstmal. Klar habe ich Mitglieder in der Familie, wie Großeltern, Verwandte.. . Allerdings wissen die wenig Bescheid, fast gar nicht und ich denke, wenn es nicht wirklich im engsten Familienkreis besprochen wird, dann wird er das auch ganz anders auffassen.

0

Was möchtest Du wissen?