Wie am besten mit dem Rauchen aufhören, rauche 2 Packungen am Tag

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Einen ultimativen Tipp habe ich leider nicht, ich glaube jeder schafft es auf eine andere weise! Musst schauen mit welcher Methode Du zu recht kommst. Wie wär's wenn Du erstmal damit beginnst, weniger zu rauchen? Nicht mehr aus langeweile oder weil die Zigaretten gerade griffbar sind, sondern wirklich nur wenn Du das Gefühl hast, jetzt halte ich es nicht mehr aus. Lege dazu Deine Zigaretten an einen Platz, wo es umständlich ist, ranzukommen. z.b. in einen schrank, wo Du dann jedesmal extra aufstehen musst um sie zu holen. Rauche auch am besten nur draußen. Bei Rauchern ist das so, dass der Nikotin-Pegel mit der Zeit immer schneller runtergeht, man hat kein befriegendes Gefühl mehr, also greift man wieder zur Zigarette. Nach Jahren werden es immer mehr. Versuche wieder "runterzukommen", so dass ein paar Zigaretten am Tag wieder ausreichen.. und irgendwann Du ganz davon loskommen kannst. Oder wie andere Dir schon geraten haben, einen kalten Entzug, dazu braucht es aber den Willen dazu.

nicorette stadt zigarettee...! nein also erstens su darfst nei schwach werden und cih würde wie du z.B all das geld das du am tag für zigaretten ausgegeben hast in einer dose samml da hast du in einem jahhr fast 1000euro und dafür kannst du dir dannw as zur belohnung kaufen mein opa hat das auch gemacht und wir haben schon fast 10000 euro!!! flachbildfernseher wir kommen!

Du musst dir klar werden, dass du meistens dann rauchst , wenn du du eine Pause brauchst. Suche dir eine andere Beschäftigung, wenn du zeit zum entspannen brauchst (z.B. Lesen). Erkundige dich im Internet was Rauchen mit deinem Körper anstellt, wie deine Lunge ausschaut. Das ist abschreckend. Du schaffst es nur wenn du es unbedingt willst. Vielleicht hilft dir irgend ein Ratgeber. Es gibt viele Bücher über Rauchen. Ich wünsch dir viel Glück.

Ich habe mit meinem Mann von einem Tag auf den anderen aufgehört. Wir schlossen einen "Privatvertrag", der besagte, dass derjenige, der wieder mit dem Rauchen anfängt, den nächsten Urlaub bezahlen müsste. Ich lebe seit ca. 26 Jahren ohne Zigaretten und hatte damals filterlos geraucht.

G.L.Ü.C.K.W.U.N.S.C.H zu Deinem Entschluss!

.

Lies hier meine Antwort zu dieser Frage:

wie kann man am besten mit dem Rauchen aufhöhren?

Die Reihenfolge meiner dreiteiligen Antwort hat sich verschoben. Erster Teil beginnt mit DU MUSST ES WIRKLICH WOLLEN.

.

Der erstgenannte Link (weltderwunder) funktioniert nicht mehr. Die Lungenbilder mit hervorragenden Erklärungen findest Du im Google-Hinweis gleich darunter (vergleich nichtraucherlunge raucherlunge praxisbenner).

.

Nach ungefähr drei Tagen hat Dein Körper das Nikotin rausgeschmissen. - Dann ist die Haupthürde „nur“ noch die Gewohnheit des Rauchens. Das ist so wie bei Spielsüchtigen (die haben ja auch keinen Suchtstoff intus).

Auf dieses Thema gehe ich in meiner Antwort intensiv ein.

.

Auch andere hilfreiche Hinweise gebe ich. Schau mal, welche für Dich passend sind.

.

Es gibt sehr gute Foren, in denen sich Aufhörwillige liebevoll unterstützen. In meiner Antwort nenne ich ein paar. - Schau doch mal unverbindlich rein, vielleicht ist solch eine Unterstützung ja für Dich hilfreich und macht Dir Freude.

.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und ein (nikotin-)drogenfreies Leben!

Ich habe es ohne alle Hilfsmittel vor 10 Jahren gelassen, weil ich morgens immer Husten musste und es mich auch störte "süchtig" zu sein, natürlich kann man auch einen Arzt um Hilfe bitten und in vielen Fällen ist das wohl auch sinnvoll, aber ich habe mir jeden Tag gesagt, es geht vorbei und Geld in ein Sparschwein geworfen. Einfach wird es nicht, die ersten 4 Wochen waren die Hölle, aber ich habe von diesem "Entzug" sogar profitiert und lebe seit dem insgesamt bewusster. Nimm Dir vor Dir nach einem Jahr irgendetwas "unvernünftiges" zu leisten, in meinem Fall war das eine teure Schweizer Uhr, das motiviert !"

Wenn du es wirklich willst, ist die Hypnose eine der besten und erfolgreichsten Methoden. Braucht aber ein en guten Therapeuten in deiner Nähe.

nigerretteoder nigorette statt zigarette nikotinkaugummies du kannst ...also zb wenn du 2 packungen pro tag rauchst....sagen wir mal ca 30 zig. dann tust du das. am nächsten tag 29 dann 1 t s (ein1 tag später) dann 28 1ts 27....3,2,1,000000000000000000 oder du gibst das geld und die zigaretten jemandem der die zigs versteckt und du denkst nicht dran. ncit einfach aufhören,das geht nicht. kaugummizigarewtten (übrigens bekomst du grade tipps von einer 11 3 jährigewn) oder du kannst dich zum stressabnbau und überfordung auch geeignet ruhig eingesperrt ohne zig in die badewanne legen ganz rein nicht an zigs denken oder du liest eine stunde lang die warnungen auf den zigerettenpackungen. du erzählst deinem verkäufer das er dich warnen soll wenn dus kaufst und dann überlegst du NEIN ja gut oder du nimmst einen zettel und schreibst aufhören und so weiter ja ... dxt

Statt Zigarette nehme doch ein Kaugummi und sage dir jeden Tag aufs neue heute keine Zigarette.

Nur der wille zählt ;) mein onkel zb hat 41 jahre lang geraucht und dan hat er sich den entschluss gefasst aufzuhören und hats auch gemacht, jetz raucht er schon 2 jahre net mehr und er hat auch schon mit 14 angefangen

nicorette anstatt zigarette. Gibts bei der apotheke.

Wenn du es nicht wirklich willst dann gibt das eh keinen - Anonsten vielleicht Nikotinpflaster?

Klingt jetzt blöd,hab vor 3 Wochen auch aufgehört,nach 11 Jahren Qualmerei. Wie?

Einfach keine mehr anpacken und dich ablenken. Und am besten im Internet noch über Raucherkrankheiten und Amputationen des Raucherbeins,usw lesen. Das hilft auch.

Geh zum Lungenarzt, der hilft dir

Du musst es wirklich wollen!!!

Was möchtest Du wissen?