Wie am besten Mädchen im Schwimmbad ansprechen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst sie ansprechen, wenn sie etwas Zeit hat und grundsätzlich offen für so etwas ist.

Ich empfehle vorher Augenkontakt aufzubauen und ihre Reaktion abzuwarten. Erwidert sie den Augenkontakt? Lächelt sie dabei?

Wenn du eine positive Reaktion hast, dann kannst du zu ihr hingehen. Ich rate aber von einem fadenscheinigen Kompliment ab oder schmierige Sprüche wie mal bei dir eintauchen ab, sondern einfach etwas Smalltalk zu betreiben. Gut sind Fragen, ob sie öfters hier ist oder ihr einfach sagen, dass sie dir aufgefallen ist, wenn viel los ist.

Aber wenn sie nicht angesprochen werden will, riskierst du einen Korb. Ich bin mal einen im wahrsten Sinne des Wortes davon geschwommen.

/Ich bin mal einen im wahrsten Sinne des Wortes davon geschwomme/ Inwiefern ?

0
@VerschwendeteXY

Da hat mich mal einer angequatscht, als ich an der Bande des Schwimmerbeckens umdrehen wollte.

Danach hat er mich nur von hinten gesehen. Ich war halt schneller als er. Ist ja kein Wunder, er ist einmal im Jahr dort (und dann vermutlich eher um Frauen anzuquatschen) und ich schwimme am Tag im Sommer 1000m.

Wobei du darauf achten solltest, ob sie eine Dauerschwimmerin ist. Die gehen nur zum schwimmen rein und sind danach auch gleich wieder weg.Von daher ist es umso wichtiger auf die non-verbalen Signale zu achten.

1

Danke für den Stern.

0

Dafür ist das Freibad doch traditionell auch ein bischen da. Flirten, gucken, quatschen. Meine Güte, ist doch prima, wenn mal Begegnungen in der analogen Welt passieren. Erst gucken und lächeln und dann vielleicht ein Eis zusammen schlecken. Wenn sie aber kein Interesse hat, solltest Du das auch respektieren.

Charmant sein hilft. Man muss nicht aussehen wie Iron Man.
Viel Spaß!

Schwimmbad halte ich für gefährlich.

Also ich wäre auch da einem netten Flirt und evtl mehr nicht grundsätzlich abgeneigt.

Aber viele sehen dass - wo sie wenig anhaben - sehr schnell als sexuelle belästigung

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

und eventuell mehr hahah

0
@VerschwendeteXY

Wenn du wüsstest was ich schon in einer Umkleidekabine erlebte.... ich hatte schon den ein oder anderen spaßigen unvvergesslichen Schwimmbadaufenthalt.

1

Also im Schwimmbad ist es eher schwierig. Aber versuchen kannst du es.

Am einfachsten und effektivsten ist übrigens:
,,Hallo, ich bin x und du?" ;)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich hätte gerne eine Statistik davon, wie oft der Spruch überhaupt zu einer ernsthaften Antwort geführt hat.

0
@Tinodo

Ich spreche tatsächlich sehr viele Leute an, weil ich da auch keine Scheu habe, und führe auch oft Gespräche über mehrere Stunden. Eine Statistik kann ich nicht anbieten. Nur Eigenerfahrung.

0
@whiteSugar

Das hört sich aber extrem extrovertiert an, sowas würde ich nicht aushalten.

0
@Tinodo

Extrovertiert ja, aber nicht extrem. Für jemanden extrovertiertes bin ich sogar sehr introvertiert! :)
Ich dränge das den Leuten nicht auf, so darf man das nicht auffassen. Normalerweise frag ich auch nach, ob ich störe etc pp.

Aber da ich Leute auch eher in Kneipen o.ä. anspreche und nicht im Schwimmbad, ist die Situation natürlich auch etwas anders. Ich vermute aber auch mal, dass ich etwas älter bin als der Fragesteller.

0
@whiteSugar

Ja ok, eine Kneipe ist auch deutlich ein anderes Lokal als ein Schwimmbad. Natürlich werden Menschen offener und gesprächiger, wenn sie sich mit Alk zukippen.

0

Warum nicht: Hallo, ich bin a,b,c,d,e,f,g,... und du?

0
@xAlltagsHelferx

"Hallo, ich bin A wie Adolf, N wie Nackt, T wie Tittn, O wie Oralverkehr und N wie Nüsse, und zusammen ergibt das ANTON! HAHA lol! Und du?"

"... Sprich mich nie wieder an oder ich rufe die Polizei. "

0
@xAlltagsHelferx

Om Schwimmbad habe ich zumindest im Wasser bis jetzt keinen mit einem Handy gesehen.

0

Einfach locker ansprechen, so etwas ist eher kontraproduktiv

Was möchtest Du wissen?