Wie am besten Eigenkapital für ein eigenes Haus an sparen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Na ja, dann kannst du dir mit deinem Bausparvertrag schon mal prima eine eigene Garage leisten .....

Du solltest 20-30% deiner geplanten Bausumme (+ Grundstück) als Eigenkapital vorweisen können und natürlich einen sicheren gutbezahlten Job, damit dir Zinsen und Tilgung nachher nicht das Genick brechen!

Moment..
Du willst ein Haus mit 35.000€ bauen?
Dafür bekommst du vielleicht ein Gartenhaus Blümchen und etwas Glück sogar einem Koiteich. o_o
Oder eine Mittelklasse-Neuwagen..
Wenn du ein Haus bauen möchtest wo du dein Leben lang mit ggf. sogar einer Familie mit Kinder leben kannst, wirst du nicht unter einer 6-stelligen Summe wegkommen.
Häng mal noch ne Null dran, dann wird das was. ;)

Eher etwas generelles zum Hausbau:

1. Nicht immer lohnt sich es, ein Haus zu bauen und es zu bewohnen. Da ist es meistens sinnvoller, ein Haus/ Eigentumswohnung zu vermieten um weitere Einnahmen zu generieren.

2. Wenn du über so lange Zeit sparen möchtest, solltest du dich mit Aktien / Fonds/ ETFs auseinandersetzen. So vermehrt sich dein Geld schneller.

3. Mit 24 kann sich noch viel in deinem Leben ereignen. Vielleicht willst du mal umziehen oder hast andere Vorstellungen von deinem Leben. Ein Haus kann da eher ein Klotz am Bein sein.

Ich glaube keine seriöse Bank wird einem ca 24  jährigen einen Kredit für ein Haus geben.Auch wenn das Anfangskapital nicht das schlechtese ist mußt Du berechnen was alles noch für Kosten hinzukommen wenn das Haus nicht im totalen Hinterland gebaut werden soll.Was kostet ein Haus, soll es ein Fertighaus sein oder nicht dann geht es trotzdem mit dem einfachsten schon bei 100000€ los und ansonsten vielleicht bis 500000€

Verdienst Du Anfangs dann schon soo viel das du monatlich 1000€ für das Haus und die Nebenkosten zahlen kannst und dann mußt Du von dem Rest auch noch leben!

Ich denke mal um ein Haus zu bauen solltest Du noch ein paar Jahre mehr ansparen.

Kommentar von Tobi111222
12.06.2016, 16:41

Warum sollte eine Bank einem keinen Kredit geben?
Vermutlich wird es so sein dass ich dann alle meine Weiterbildung abgeschlossen habe und ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in der Bank haben werde.
Sprich habe Eigenkapital und einen sicheren Arbeitsplatz, also wo soll dann das Problem sein?
Außerdem drückt man keine 1000€ ab dass ist eine viel zu Hohe Rate. Die Rate wird sich so in der Höhe einer Kaltmiete einpendeln so 6-700€ dann lieber paar Jahre länger abzahlen als eine zu hohe Belastung im Monat ...!

0

Zur Finanzierung von Immobilien eignen sich Bausparverträge recht gut. Denn an Bausparverträge koppeln sich in der Regel zinsgünstige Kredite, sobald der Bausparvertrag zuteilungsreif wird.

An Eigenkapital sollte auf jeden Fall 30 % der Summe vorhanden sein, die Du für den Erwerb der Immobilie benötigst.

Was möchtest Du wissen?