Wie am besten Auto anmelden

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein Auto meldet man beim Straßenverkehrsamt an, nachdem man sich bei der Versicherung den Code dafür geholt hat, habe schon wieder vergessen, wie sich das nennt. Ob das so geht, dass nur er den Wagen fahren darf, müsstest du mit der Versicherung klären. Beim Straßenverkehrsamt bekommst du ein Kennzeichen zugeteilt, oder suchst dir selbst ein freies aus, dieses lässt du dann beim Schildermacher, der garantiert in der Nähe ist, prägen, das Staßenverkehrsamt klebt die Stempel drauf, und fertig. Der Wagen muß TÜV haben, hat er den nicht, mußt du zuerst zum TÜV, mit Kurzzeitkennzeichen. Die Zulassung Teil zwei, früher Brief genannt, mußt du dabei haben, dort wirst du als Halter eingetragen.

Bedenken solltest du, dass du in gewissem Umfang mit haftbar bist, wenn mit dem Auto irgend etwas passiert, oder dein Freund damit Mist baut. Ebendso wird sich die Versicherung mit Schadensersatzansprüchen an dich wenden, wenn dein Freund zum Beispiel unter Alkoholeinfluss einen Schaden verursacht, ich würde mir das also gut überlegen.

Hallo als Mitarbeiter einer Kfz-Zulassungsbehörde: Mit so etwas wäre ich sehr vorsichtig. Jeder Knollen, wird bei dir landen. Wenn er die Versicherung oder Kfz-Steuer nicht bezahlt, wird die Zulassungsbehörde dich gebührenpflichtig anschreiben. Wenn er nicht reagiert, wird die Polizei oder der gemeindliche Vollzugsdienst bei dir nach dem Auto suchen.

Du meldest das Auto bei der Zulassungsstelle an - Du bist der Halter. Du kriegst also den Steuerbescheid und die Strafzettel. Er beantragt vorher den Versicherungsschutz als Versicherungsnehmer und (alleiniger) Fahrer des PKW, mit der dann erteilten elektronischen Versicherungsbestätigung (eVB) gehst Du zur Anmeldung. Solange er die Steuern, Versicherungsbeiträge und Strafzettel zahlt, ist alles schön. Du hast die Probleme, wenn er das nicht tut (Steuerschulden, Fahren ohne Versicherungsschutz,...)

da er selbst keine autos anmelden kann.

Was einen Grund haben wird. Als Halter haftest du für alle Steuerschulden und Strafzettel, Vergehen (z.B. Unfallflucht etc.).

Versicherungsseitig sieht es etwas anders aus. Er kann das Auto auf seinen Namen versichern, d.h. Halter und Versicherungsnehmer weichen ab. Dann hast du erstmal kein Problem, wenn er die Versicherung nicht zahlt. ABER sollte es zur Entstempelung kommen, stehen die Vollzugsbeamten vor deiner Tür, da du der Halter bist.

So eine Konstellation würde kein vernünftiger Mensch machen, da du deinem Geld hinterher rennen wirst. An solchen Sachen sind schon viele Freundschaften zerbrochen und im schlimmsten Fall bist du pleite ... nicht dein Freund. Vorallem da es einen Grund gibt, warum er kein Auto mehr anmelden kann!

Bei mir klingelt gerade das Wort "Steuerschulden"... soll dein Kumpel doch die Schulden bezahlen, dann kann er auch ein Auto anmelden.

frag bei deiner zulassungsstelle nach, so kannst du bestens vorbereit sein..

Man bist Du einfältig !

Der gute Freund lässt Dich auf allen Kosten sitzen.

pink0655 20.08.2012, 16:24

Schön. dass du das so weißt ohne den menschen zu kennen ;)

0
SgtMiller 20.08.2012, 20:49
@pink0655

wirst schon sehen !

Der kann nicht ohne Grund kein Auto mehr anmelden.

0

dankeschön an alle :)

Was möchtest Du wissen?