Wie am besten ausziehen von zu hause?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Na letztlich bist du mit 20 Jahren Volljährig. Dein Vater kann zwar etwas dagegen haben, aber verbieten kann er es dir eigentlich nicht. Wenn du alles unter Dach und Fach hast, und du mit deinem Freund alles beisammen habt um zusammen zu ziehen dann los. 

Du solltest dir dann nur darüber im klaren sei , dass dein ohnehin schlechtes Verhältnis zu deinem Vater, damit absolut nicht besser wird. Gibt es eventuell einen Plan B falls das mit deinem Freund scheitern sollte? Nicht das du am ende noch vor ihm stehst, weil du wieder zurück musst.

Hi,

konzentrier dich auf deine Nachprüfung, dann auf deinen Beruf, dann auf deine Freunde/in. Ein Studentenwohnheim/ WG-Platz ist ne feine Sache, da kommt man mit witzigen Charakteren zusammen und hat neben dem Studium eine gute Zeit mit unterhaltsamen Abenden und lernt viele neue Leute kennen. Deinen Kumpel kannst du immer noch besuchen oder er dich, ist doch kein Prob. Die gemeinsame Wohnung sollte nicht im Vordergrund stehen, sondern dein Studium. Wenn dein Dad das finanziert, sei dankbar, dann ersparst du dir die Schuldenrückzahlung des Bafög, die einem später lästig am Bein hängen kann. Pragmatismus zählt ;) Gruß, Cliff

Ja nur das Problem ist das das kein Kumpel ist sondern mein Freund mit dem ich schon fast 3 jahre zusammen bin, dann würden wir uns nie sehen.. Außerdem will ich weg von zuhause weil ich meinen dad nicht mehr aushalte :(

1
@heartsoul22

ja, aber das passt doch alles zusammen :) 

dein Dad hat in Aussicht gestellt, dass er dich finanziell unterstützt, falls du studierst, aber nur wenn du ein Studentenwohnheim als Wohnung nimmst. 

Dein Freund wohnt nicht weit weg, ihr könnt alles zusammen machen, euch besuchen, übernachten etc. In einer Wohnung wie ein Paar residieren, ist als Studi normalerweise nicht drin. Es sei denn, man hat sehr wohlhabende Eltern, die die Ausbildung großzügig fördern. Das ist aber nur in bestimmten gesellschaftlichen Schichten der Fall. 

Der Normalzustand ist Studentenwohnheim oder WG. Ich habe meine Semester an einer Massenuni hinter mir und kann sagen, spring erst mal rein, der Rest ergibt sich "by doing" :) Ich hatte auch eine Perle und wir haben abwechselnd mal bei ihr, mal bei mir gepennt :) Wir haben nicht als Paar zusammengewohnt, das kann man machen, wenn man berufstätig ist. 

Als Studi schätzt du Unabhängigkeit, schließt morgens die Bude zu und kannst machen was du willst, ohne auf etwas Rücksicht nehmen zu müssen. Weil es geht weniger ums wohnen, mehr um die Bewältigung deiner Ausbildung. Du "wohnst" im Café der Fakultät, in der Bibliothek oder im Botanischen Garten ;) weil das sind gewöhnlich die Orte, zu denen man die Unterlagen und Bücher mitschleppt, um die Veranstaltungen vor- und nachzubereiten. Zum Glück war damals noch qualmen erlaubt, wenn du also irgendwo eine Rauchwolke sahst und dachtest da brennt ein Möbelstück, saß ich da drin. Das ist natürlich für die moderne Lebenseinstellung ein Horror. Nur wenn man sich das Hirn zermartert mit irgendwelchen Inhalten und nicht weiterkommt, braucht man einfach Tabak. 

Wenn man dann ins Wohnheim zurückkommt, ist "fun" angesagt, weil die Leute, die da abhausen gehen auf gar keine Kuhhaut :D Du musst bedenken von 100 Erstis schaffen nur xx % ihren Abschluss, der Rest "versandet" unterwegs und wählt Abzweigungen woanders hin. Es erfordert sehr viel Disziplin, das durchzuziehen. Hau rein! Gruß, Cliff

0

Du bist volljährig und brauchst deinen Vater eigentlich nicht fragen. Wenn du studierst, kannst du BAFÖG beantragen.

Blöde Frage aber was ist eigentlich Bafög?

0

Ab 18 kannst du deinen Wohnort selbst bestimmen. Dein Vater hat keinerlei Recht dir da etwas vorzuschreiben. Und schon garnicht hat er sich mit deinem Vermieter in Verbindung zu setzen.

dummes zeug , denn sie braucht das geld der eltern zum leben .

0
@Kuestenflieger

Davon steht nichts in der Frage. Das hast du dir selbst ausgedacht. Ich bin auch mit 18 ausgezogen, ist zwar schon 30 Jahre her, aber darum gehts ja nicht.

1

Was möchtest Du wissen?