Wie am besten Aushänge für einen Minijob schreiben?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Schon mal ein guter Anfang.

Bezüglich der Gartenarbeit: Wenn Du da vielleicht einen eigenen Garten hast, unbedingt mit erwähnen. Oder wenn Du da Erfahrungen hast, unbedingt erwähnen.

Oft haben nämlich die, die gerne Gartenarbeit machen möchten nicht gerade die Ahnung und können z.B. beim Unkrautjäten Zier- und Nutzpflanzen nicht von Unkraut unterscheiden.

Wenn Du das kannst ist das ein enormer Pluspunkt.

Wie alt bist Du, sollte auch noch mit rein. Z.B. würde man ein Kind nicht mit einer elektrischen Heckenscheere arbeiten lassen

Zu den Zetteln in Briefkästen werfen: Meine Tochter (damals noch Grundschule) suchte auch mal sowas: Sie hat dann bei allen Grundstücken, wo ein Zäunestreichen mal wieder nötig wäre- ein Angebot für Zäunestreichen reingeworfen. Und ja die Rückmeldung kam.

Punkto Putzen: Welche Erfahrungen hast Du da? Sollten da schon welche da sein, erwähnen.

Kinder betreuen: irgendwelche Erfahrungen? Wenn ja, irgendwie mit unterbringen.

Mögliche Arbeitszeiten auch nicht schlecht. Z.B. gibt es Leute, die wollen ihre Hilfen nur vormittags haben.

Wenn Du schon Gehaltsvorstellungen hast, könnten diese u.U. auch noch mit rein.

Manche , die Leute für sowas einstellen würden, rufen gar nicht mehr bei allen Aushängen an, weil dann oft plötzlich horrende , fast utopische Gehaltsforderungen kommen. Hat mich echt genervt.

Wärest Du bereit, auch angemeldet zu arbeiten? Falls ja, schreibe das als Option mit in den Aushang.

Die meisten wollen da nur schwarz arbeiten. Es gibt aber potentielle Arbeitgeber, die ihre Kräfte lieber anmelden. Es gibt aber auch welche, die das absolut nicht wollen. Aber wenn Du zu einer eventuellen Anmeldung zumindest bereit! wärest, wäre das ein enormer Pluspunkt, der in den Aushang rein sollte, aber in einer Weise, daß nicht daraus zu lesen ist, daß Du auf einer Anmeldung bestehst (es sei denn, es ist so)

Was möchtest Du wissen?