Wie alt sind in etwa Studenten im ersten Semester?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde bei deiner Kategorisierung ungefähr mitgehen.

Du musst aber beachten, dass es eben auch sehr auf den eigenen Lebensweg ankommt. Wer 13 Jahre Schule hat, danach noch ein FSJ oder einen Bufdi macht, der kann eben auch erst mit 20/21 anfangen zu studieren. Als es die Wehrpflicht noch gab, war das sowieso eher die Regel als die Ausnahme.

Und nicht wenige entscheiden sich auch nochmal um und wechseln das Studienfach. Nicht jeder Erstsemester, der mit über 20 in einer Einführungsveranstaltung sitzt, ist also tatsächlich ein Studienanfänger.

Aber diese Altersfragen sind sowieso egal. Nur, weil man zeitig anfängt zu studieren und vielleicht auch früh einen Abschluss hinbekommt, macht man nicht automatisch die bessere und persönlich befriedigendere Karriere als jemand, der erst mit Anfang/Mitte 20 einsteigt und sich beim Studium dann vielleicht sogar noch etwas Zeit lässt.

Es hat eben jeder sein eigenes Tempo.

Die jüngsten werden 17 sein. Normal ist 18 und 19. Bei älter als 21 bist du für ein erstsemester schon alt. Häufig haben die Studis ja schon nch 3 Jahren den Bachelor und nach 5 Jahren den Master. Dh. Die beenden ihr Studium mit 22 oder 23 bereits.

Ist das nicht drissegal?

Was möchtest Du wissen?