Wie alt muss man sein um zum Militär zu kommen?

16 Antworten

Hallo,

erst einmal - ich bin aber nicht sicher- kann man eine Bundeswehrausbildung ab dem 17. Lebensjahr machen. Vor 20 Jahren war das eine tolle Gelegenheit, im Anschluss hat man oftmals einen guten Job bekommen! Zudem wäre in deinem Sinne, evtl. sogar eine Ausbildung bei der Polizei möglich, je nach Bildung/Ausbildung letztendlich - das dauert aber Jahre - zum Beispiel im Einsatz von Sonderkommandos. Gut finde ich einerseits, dass es Menschen mit dem Einsatz gibt, andererseits frage ich mich, ob du lebensmüde bist, denn: In der heutigen Situation ist das derartig gefährlich, dass ich in Frage stelle, ob das jemand machen möchte! Man erlebt so harte blutige Dinge, die nicht einfach zu verarbeiten sind. Weißt du wie Blut riecht, hast du dir schon einmal vorgestellt, wie jemand aussieht, dem die Hälfte des Gesichts weggeschossen wurde, den du als Kamerad womöglich retten musst, usw. Weißt du, dass im Ausland auch oftmals Rettungskräfte und Zivilkräfte beschossen werden? Kannst du dir vorstellen, wie viel Ängste in einem hochkommen, wenn der Tod direkt vor dir steht, wenn du einem Kind gegenüber stehst, dass ein Gewehr in der Hand hast, wo du zuerst schießen musst, damit das Kind nicht abdrückt? usw.

Abhängig ist nach einer Ausbildung auch die Charakterstärke, das wird auf jeden Fall geprüft, bevor man zu solchen Einsätzen geschickt wird. Jemand mit Aggressionen fällt sofort raus, jemand, der schwächelt und Panikattacken bekommt auch! Im Fernseher wird dir Realität oftmals anders dargestellt. Zudem in der Männerwelt sich durchzusetzen ist auch nicht so einfach, trotz der modernen Zeiten. Deine Gedanken sind gut und ehrenwert. Insgesamt aber verfrüht. Möchtest du diese Gedanken weiter verfolgen - ich glaube du möchtest einfach nur helfen, hier gibt es beruflich noch weitere Möglichkeiten - musst du erst einmal ein super Abi hinlegen, bis Dato vergehen ja noch ein paar Jahre und die (politische) Lage verändert sich! Dann kannst du immer noch überlegen. Hier kannst du dir mal überlegen, ob du in ein paar Jahren, falls du bei deiner Überlegung bleibst, mal nur im Krankenhaus ein Praktikum machen kannst, auf einer Station mit heftigen Verletzungen, damit du erkennst,  wie ein Anblick mit Verletzungen aussieht.

Liebe Grüße Shoshin

 

Wow danke das ist die hilfreichste Antwort! o: :))

0

Hallo :-)

Die Infos findest du über die Karriereseite der Bundeswehr heraus, aber bis du dort eingestellt wirst, können sich die Einstellungsvoraussetzungen sehr verändern ;-)

Alles Gute :-)

Mindestens 17, dann aber müssen die Eltern das Einverständnis geben.

Ab 18 kannst du das alleine Entscheiden.

Aber hoffentlich kommt es nie so weit. das wir unser Land mit der Waffe verteidigen müssen.

Mit 18 Jahren! (es gibt ausnahmen)

Ich glaube aber, du machst dir noch falsche Vorstellungen von dem Beruf, aber ich bin mir sicher, du kannst dich schon selber informieren und hättest die Altersfrage selber klären können.)

Generell mit 18. Wenn du schon mit der Schule fertig bist und dein Eltern einverstanden sind, auch schon ab 17. Allerdings habe ich das Gefühl, du hat vollkommen falsche Vorstellungen von der Bundeswehr. Es ist nicht so, daß du als Soldat dann ständig für unser Land kämpfen würdest. Dazu müßte erst der Verteidigungsfall eintreten, was hoffentlich nicht passiert. Auch solltest du nicht zur Bundeswehr gehen, weil du unbedingt kämpfen willst. Dann wärst du sogar eher fehl am Platz dort. Aber du hast ja noch zeit, bevor du nicht 16 bist, mußt du dich damit noch nicht befassen.

Was möchtest Du wissen?