Wie alt könnte diese Maus sein und was für eine ist es?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hast du denn ein Bild von ihr? Ist sie jetzt in einem Käfig? Welche Babynahrung habt ihr denn gegeben?

Sorry Bild folgt. Babynahrung war 100% Rind. Zzgl. Wasser, sojamilch, minibisschen Olivenöl, Haferflocken und vitamintröpfchen.

0
@Plake

Müsste eine neue Frage erstellen. Bilder nachträglich hinzufügen hat nicht funktioniert.

0
@Plake

Es ist ja allseits bekannt, dass Mäuse in Gruppen Rinder jagen und sie dann fressen... xD

0
@stella0485

Ja das stimmt. Haferschleim und Kondensmilch bereiten sie sich allerdings täglich zu ;-)

0
@Plake

Habt ihr ein Tiergeschäft in der Nähe ich würde sagen das du der Maus heute nochmal Babynahrung gibst. Und wenn sie das gefressen hat würde ich in das Tiergeschäft gehen und erstmal ganz normales Mausfutter kaufen und ein Wassernapf und vielleicht ein kleines Häuschen (also das wichtigste). Aussetzen würde ich die Maus nichtmehr, da du sie jetzt mit Babynahrung gefüttert hast und sie sich daran gewöhnt hat, wenn du sie jetzt aussetzt denke ich mal sie wird sterben, da sie die gewohnte Nahrung nicht mehr bekommt! Auf deiner zweiten Frage hast du ja zwei Bilder eingefügt dort sieht sie ziemlich jung aus ich schätze mal nicht älter als 1 Monat.Geb die Maus mal in eine Schale und wiege sie. Geh vielleicht auch zum Tierarzt, der könnte dir genaueres sagen (Alter,Mausart usw.)Sieht aber noch Wüstenspringmaus aus, es könnte aber auch eine ausgesetze Farbmaus sein,oder eine Feldmaus(wobei die ja nicht so zahm sind,wie du oben genannt hast). Wo ''lebt'' sie den gerade ? Käfig ? Und wie groß ist der ?

0
@Rennmaus20

Besten Dank für die Antwort! Ich hätte auch Futter dagehabt, aber ich wollte ihr nichts Festes geben solange ich nicht weis wie alt sie ist, sah ja eben sehr klein aus und dann hätte sie mit harter Kost nichts anfangen können. Ganz im Gegenteil! Auch ein Wassernapf und Käfig etc. wäre vorhanden gewesen aber auch da hätte sie nichts mit anfangen können. Sie war ein Däumling, da kommt man mit Käfigen und Wassernäpfen nicht weit. Aus dem einen kann Sie raus und im Napf würde Sie ertrinken. Generell bin ich was Nagerhaltung angeht auch gut aufgestellt. Mir ging es ums Alter bzw. Rasse nur um zu wissen ob sie wieder raus kann oder verpflegt werden muss. Gestern Abend wurde Sie wieder ausgesetzt. Der Tierarzt sagte sie sei alt genug und wurde auch nicht zu lang gefüttert etc. Es war übrigens eine junge Waldmaus. Eine Frage aber noch, wie kommt ihr alle Wüstenrennmaus. Findet man die hier im Wald???

0
@Plake

Was meinst du mit deiner letzten Frage? Wie kommt ihr alle Wüstenrennmaus ? Verstehe ich nicht! xD

0
@Rennmaus20

Da fehlte ein "auf" im Satz ;-) Eigentlich sollte er lauten:

"Eine Frage aber noch, wie kommt ihr alle auf Wüstenrennmaus. Findet man die hier im Wald???"

Ich hatte mich gewundert dass mir alle erzählen es sei eine Wüstenrennmaus und die sind in unseren Wäldern glaub ich nciht so richtig heimisch oder? Wäre so als hätte jemand im bayrischen Wald eine seltsame Katze gesehen und alle sagen: "Das ist ein Gepard, ganz klar" ;-)

0
@Plake

Aso :D Ja da hast du recht die sind bei uns nicht so einheimisch aber sah halt so aus wie eine Wüstenrennmaus/-Springmaus, da ich das beides halte als Haustier .... Gibt ja immer hin genung Leute die diese armen kleinen Tierchen aussetzen ich selbst habe schon mal eine Wüstenspringmaus (also die Maus sah so aus) im Wald gefunden und 'mitgenommen' bin mit ihr zum Tierarzt gefahren und der sagte mir dass es wohl eine ausgesetzte Wüstenspringmaus sei! Habe sie dann zum Tierheim gebracht wo sie auch 'aufgenommen' wurde. ;)

0

Was möchtest Du wissen?