Wie alt darf ein Haus maximal sein, um es rentabel als Geldanlage nutzen zu können?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Biff1967,

einen konkreten Richtwert gibt es hierfür leider nicht. Entscheidend ist auch, ob das Objekt in den letzten Jahren schon einmal modernisiert oder saniert wurde. Bei solch einem Vorhaben empfiehlt es sich auf jeden Fall, einen Sachverständigen (z.B. Architekten, Bauträger, Energieberater etc.) hinzuzuziehen. Nur so können die Vor- und Nachteile bzw. die kompletten Kosten fachgerecht eingeschätzt werden.

Schöne Grüße

Brigitte Wendt, Interhyp AG

Der einzige Richtwert ist der konkrete Zustand der Außenmauern + ggf. Keller (Isolierung!), wenn eh ein Entkernen geplant ist. Ggf. ist Denkmalschutz ein Faktor, der zu bedenken ist, dann kann es Auflagen geben, etwa daß bestimmte Baumaßnahmen mit zu großen Veränderungen der Bausubstanz nicht erlaubt sind, sowas sollte man besser schon vor dem Kauf eruieren. Häuser aus dem Mittelalter sind rein von den Mauern her oft besser in Schuß als billig hochgezogene Nachkriegsbauten, aber eben nicht immer unterkellert, was heute ja fast ein Muß ist. Es kommt immer auf das jeweilige Objekt an.

Das ist herrlich naiv. Du brauchst gute Lage zur Vermietung, die ist immer teuer Du brauchtst gute Bausubstanz zur Modernisierung, dann ist das Haus auch teuer Du brauchst eine Baugenehmigung zum, Abbruch, zur Umwandlung in Appartements oder zum Neubau, die gibt es nur manchmal. Und:

Warum soll neue Bausubstanz "besser" sein als alte????

Wenn es sich um ein restauriertes Herrenhaus handelt, darf es auch 300 Jahre alt sein. Abgesehen davon, kommt es auch stark auf die Lage an. Wenn du davon so wenig Ahnung hast, lass bloß die Finger davon. Du wärest nicht der erste, der sich damit finanziell ruiniert.

wenn du Häuser entkernst und neue Wohnungen aufbaust, kommt es ja nicht auf das Alter des Hauses an sondern auf die Bausubstanz

das ist eben dein job

das einzuschätzen, bei jedem objekt individuell, ob es sich und wenn zu welchem preis lohnt

das kann dir keiner abnehmen, damit möchtest du doch auch das geld verdienen

wenn das so einfach wäre, da sind sehr schöne renditen drin, würde das ja jeder machen

Das ist keine Frage des Alters, sondern eine Frage des Kaufpreises zzgl. der nötigen Aufwendungen...

Aber wenn Du nicht in der Lage bist, sowas selbst zu kalkulieren, solltest Du das auch nicht machen...

ab 1950 finde ich's Okay.!

Gerade diese Bauten sind schlecht und billig!

0

Was möchtest Du wissen?