Wie als ist das Christentum genau?

5 Antworten

welches Christentum ist hier gemeint: Im folgenden Beitrag wird behauptet, dass in dieser Bibel offengelegt wird, Jesus wäre nicht gekreuzigt worden. Im offiziellen Bericht oben kann man davon nichts lesen. Wenn es wahr ist, dass Jesus gar nicht gekreuzigt wurde, würde diese Tatsache die komplette christliche Religion ad absurdum führen. Nicht die echten christlichen Werte, sondern die Religions-Maschinerie samt allen falschen Bibeln. Ein Bild von Bibelverbrennung kommt bei diesem Gedanken in mir hoch. Hoffentlich wird es einmal eine seriöse Übersetzung geben, die sich auch der Normalbürger leisten kann. Weiters steht in dieser Bibel, dass Jesus auch nicht Gott ist, sondern ein Prophet war.

http://wissenschaft3000.wordpress.com/2014/05/05/1500-jahre-alte-bibel-in-ankara-turkei-gefunden-jesus-wurde-nicht-gekreuzigt/

Jesus hat ungefähr im Jahr 28 begonnnen, als Wanderprediger aufzutreten und ist ungefähr im Jahr 30 (die Quellen reichen für eine eindeutige genaue Datierung) gekreuzigt worden. Er hatte von Beginn an Anhänger, hat sich aber anscheinend erst am Ende seines Lebens ausdrücklich als Messias (= Christus) bezeichnet. Daraus ergibt sich ein derzeitiges Alter des Christentums von maximal je nach Auslegung 1977 bis 1979 Jahren.

Nicht klar ist mir, was in der Frage mit den wichtigen Stellen gemeint ist. Geht es um zentrale Texte (z. B. Bibel, Schriften der Kirchenväter, Konzilsbeschlüsse, Schriften der Reformatoren, päpstliche Enzykliken) oder um bedeutende Ereignisse? Beides kann in Nachschlagewerken oder Darstellungen zu Christentum oder Geschichte der christlichen Kirche und Theologie nachgesehen werden.

Das Christentum ist wahrscheinlich 1974, 1976 oder 1977 Jahre alt. Das hängt damit zusammen, dass man nicht genau weiß, wann Jesus von Nazareth, genannt Christus, gestorben ist. Die Wissenschaft geht überwiegend vom Jahr 30, 31 oder 33 aus, was aber hoch umstritten ist.

Im neuen Testament erklärt uns der Evangelist Matthäus, dass Jesus seinem Jünger Petrus (lat. "der Fels") den Auftrag übermittelt hat, die erste christliche Gemeinde aufzubauen ("Auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen"). Lukas beschreibt in der Apostelgeschichte, wie in Jerusalem seit Pfingsten nach Jesus' Tod die erste christliche Gemeinde entsteht und sich die christliche Lehre über das Römische Reich ausbreitet. Da Jesus bis zu seinem Tod Jude war, wenn auch mit besonderen neuen Lehren, kann man von einem Christentum, also von der Verehrung Jesu Christi als "Gottes eingeborenen Sohn" erst ab Pfingsten 30, 31 oder 33 sprechen.

Was möchtest Du wissen?