Wie Airflow weiter verbessern?

6 Antworten

Ein breiteres Gehäuse wie das Fractal Define S nehmen, den Kühler durch einen Noctua NH-D15S ersetzen, dann brauchst du noch drei Lüfter zusätzlich, zwei 140mm und einen 120mm, die beiden mitgelieferten 140er und einen der dazugekauften montierst du vorne, den vierten 140er hinten und den 120er setzt du vorne auf den CPU-Kühler.
Das sollte dann dicke reichen, nur müsstest du dann beim Define S auf ein optisches Laufwerk verzichten.

War zu erwarten das der 8700k selsbt geköpft ins Thermische Limit fährt. Ist doch aber echt wurst du bist über 20 grad unter dem Limit. Da gehen noch 200-300mhz ohne Probleme.

Warum war das zu erwarten? Weil das im prinzip nen 7700k +2kernen auf der selben Fläche ist, und der 7700k war bei gott nicht kalt. Deine Temps sind Top. Das sind Etwa meine Temps beim 7700k@4,8ghz (nicht geköpft). Das kommt mit den 2 extra kernen schon gut hin.

Bei nem 8700k musste mit rund 80grad rechnen im standardtakt wenn nicht geköpft. Also alles cool. Ist doch auch wurst wie käse wie warm das Teil wird. Überlebt eh 5x bis zum wechsel. 

Grüße

Also ich würde hier mal sagen, dass das Gehäuse was den airflow betrifft an seine Grenzen stößt. Wenn du mehr airflow möchtest konnte ich dir das corsair 750D empfehlen. Schön groß mit viel platz für Lüfter.

Wollte jetzt eher ungern alles wieder rausreißen, habe mir diesen ja erst am 13.10. zusammengebaut.

0

Was möchtest Du wissen?