Wie "ändert" no-ip meine IP?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi 2010Achilles,

so einfach geht es dann doch nicht. Wieso nimmst Du an, es handele sich bei der no-ip um eine nicht existente IP? Natürlich ist sie existent, ohne würde es nicht klappen. Der Knackpunkt ist:

  • (Zu dem Zeitpunkt der Anfrage ist no-ip natürlich aktiviert)*.

Aha, ein Fremdprogramm, das sogar Deinen Rechner fernsteuern kann, sofern es ein integriertes Schadprogramm beinhaltet. Aber nicht auf Deinem Rechner wird die neue IP erstellt, sondern

  • Du übermittelst Deine jetzige IP (ausgelesen mit wieistmeineip.de = 100.200.300.400) über Deinen Anbieter an einen fremden Server (999.99.99.99) im Ausland, damit dieser mit Deinem Rechner Kontakt halten kann. Diese IP (999.99.99.99) wird bei Deinem Anbieter gespeichert.
  • Auf dem Proxiserver (999.99.99.99) wird eine neue IP erzeugt (999.10.10.10) und Deiner echten IP (100.200.300.400) zugeordnet.
  • Die neue IP des Proxis (999.10.10.10) nimmt mit der gewünschten HP Kontakt auf, liefert Daten zurück und über die Verknüpfung wieder an Deinen Rechner.
  • Diese Routine kann mehfach angesprochen werden, es können also weitere Server zwischengeschaltet. Dadurch wird aber die Verbindung immer langsamer.

Dein Seitenaufruf wird also bei einer für Dich gänzlich fremden Person gespeichert. Was diese damit macht, entzieht sich natürlich Deiner Kenntnis und auch der deutschen Gerichtsbarkeit; es besteht keinerlei Datenschutz.

Geholfen bei Deiner Überlegung? Na also, Grüße.

Freut mich, wenn Dir geholfen wurde. Nochmal grüßen...

Was möchtest Du wissen?