Wie ähnlich sind sich die Asiatischen Schriften Kanji Hanja und Hanzi?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um Deine Frage zu beantworten, ist es notwendig, die Geschichte der Zeichen zu beleuchten:

Den Anfang der Hanzi, wie sie die Chinesen heute nennen, waren wohl Orakellinien, die auf Knochen auftauchten, wenn man sie ins Feuer warf. An der Universität habe ich gelernt, dass man solche Knochen im heutigen Nordindien gefunden hat.

Es entstanden die meisten Zeichen in China. Sie wurden dort auch systematisiert und von der Schreibtechnik her vereinheitlicht.

Vor ca. 2.500 Jahren wurden diese Zeichen von buddhistischen Mönchen auch nach Korea und Japan gebracht. In Korea werden sie heute hanja und in Japan kanji genannt. Die Koreaner und Japaner hatten zu dem Zeitpunkt keine eigene Schrift. In Japan entstanden aus schnell geschriebenen Kanji die Hiragana.

Bis zum Ende des zweiten Weltkrieges hatten die hanzi in China, Korea und Japan die selbe Form. Aber nach dessen Ende gab es sowohl in China als auch in Japan eine Schriftreform. Zum Beispiel wurde aus dem Zeichen 體 (der Körper) in Japan das Zeichen 体, in China wurde daraus ein anderes Zeichen. Ich weiß leider nicht welches.

Aus dem Zeichen 龍 (der Drache) wurde in China 龙, während man in Japan zu 竜 verkürzte.

Außerdem gibt es, wie Mulan schon erwähnte die Kanji, die von den Japanern erfunden wurde.

Es vereinfachte nur das Festlandchina die hanzi, während in Taiwan und Hongkong die ursprünglichen Formen verwendet wurden. Wie es nach der Vereinigung von Hongkong mit Festlandchina aussieht, weiß ich nicht.

Es gibt mehrere Artikel zu der chinesischen, koreanischen und japanischen Schrift bei WIKIPEDIA, der gratis online Enzyklopädie. Ich möchte empfehlen, auch dort nachzulesen.

Interessant.

Zum Beispiel wurde aus dem Zeichen 體 (der Körper) in Japan das Zeichen 体, in China wurde daraus ein anderes Zeichen. Ich weiß leider nicht welches.

Dazu kann ich sagen, dass das in China auch 体 ist. Aber eigentlich meistens 身体 verwendet wird. Aber ist nicht so einfach, weil es viele Schriftzeichen für "Körper" gibt.

3

Sehr ähnlich, fast identisch.

Es gibt nämlich einige rein japanischen Zeichen, die es im Chinesischen nicht gibt. Das sind die sog. Kokuji (國字). Zum Beispiel: 峠, 凧, 辻, 杢, 榊 oder 鰯.

Für Koreanisch sind das die gukja (國字): z.B. 畓, 欌, 巭, 頉, 䭏, 哛 oder 椧.

Das ist ja interessant 😮 Die gibt es ja wirklich nicht. Quasi auch so ähnlich wie im Kantonesischen dann. Dort gibt es ja auch Schriftzeichen, die es im Mandarin nicht gibt. Meistens halt noch ein zusätzliches Radikal.

2

Mulan, das sind auch nur Hanzi, eben "konstruktiv" adaptiert.

峠 qiă

凧 ta/yi

辻 shi

杢 jié

榊 shen

鰯 ruò

Diese Zeichen findet man eben nur noch selten in der chinesischen Alltagssprache, sie entstammen manchmal grundsätzlich literarischen Texten.

Aber das sind alles "Ur-Hanzi"!

Man findet sie alle im "Ci hai", der Ursammlung aller chinesischen Schriftzeichen.

2
@Stier1240

Ist ja cool. Ich bin froh, dass ich diese Zeichen mir nicht alle merken und schreiben können muss 🙂

1

Hallo RomanBarthel,

Im Grunde sind es alles chinesische Zeichen, die nur jeweils in eine andere Sprache übernommen wurden. Im Chinesischen gibt es noch das traditionelle Chinesisch und das vereinfachte. Die Bedeutung der Zeichen werden natürlich übernommen, die Reihenfolge jedoch nicht, da Mandarin ja anders funktioniert als Koreanisch oder Japanisch. Die Zeichen dienen also der Semantik, die Grammatik und Aussprache ist eine andere.

Vielleicht konnte ich dir helfen.

Liebe Grüße,

Rose😊🙋🏻‍♀️

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – 🎏Kultur, Sprache Japans / Kendōverein / spiele Shakuhachi

Was möchtest Du wissen?