Wie abendliche Heißhungerattacken vermeiden?

Support

Liebe/r Kalterkaffee773,

natürlich kannst Du Dich gerne zum Thema Gesundheit und Ernährung bei uns erkundigen.

Deine Diät hört sich jedoch ungesund und unter Umständen sogar gefährlich an. Sprich deshalb bitte zusätzlich auch mit einer Person Deines Vertrauens über Deine Körperwahrnehmung bzw. Deinen Abnehmwunsch oder schau einmal hier vorbei: http://www.bzga-essstoerungen.de/ oder https://ninette.berlin/mainsite/

Dort findest Du viele hilfreiche Tipps und Infos!

Herzliche Grüße

Ted vom gutefrage-Support

7 Antworten

Ich habe gerade das selbe Problem...bei mir passiert es immer am Wochenende. Unter der Woche esse ich viel zu wenig ( 300-600 kcal) . Samstags und sonntags dann den ganzen Tag über normal und abends an den beiden tagen habe ich dann essanfälle. Bin gerade auch echt verzweifelt. Aber wie die anderen schon meinten...die Lösung ist einfach durchgehend normal zu essen. Regelmäßige Mahlzeiten, jeden tag. Am besten auch täglich ne Kleinigkeit gönnen...ein Eis oder so . Nachdem ich aus der klinik kam, hat das so auch ziemlich gut geklappt. Ich hab mein entlassgewicht ( unteres NG) gehalten und nicht mehr weiter zugenommen. Dann hab ich obwohl es so gut lief, wieder angefangen zu reduzieren und jetzt ist es einfach wieder alles total schlecht. Unser Körper ist verwirrt. Wir geben ihm nicht das was er braucht, da sollten wir uns über heißhungerattacken nicht wundern... ich wünsche dir alles gute. Wir packen das schon..wir müssen nur wollen.

Du hast das Problem doch schon selber erkannt: der Körper bekommst zwangsläufig Hunger, wenn du zu wenig isst. Die Lösung ist also nicht, den Hunger unterdrücken, im Gegenteil, das ist gesundheitsschädlich, die Lösung ist, gleichmäßig verteilt über den Tag hinweg zu essen, um Heißhungerattacken zu vermeiden.

Ich selber frühstücke immer sehr ausgiebig, zum Frühstück esse ich locker ein Drittel meines täglichen Kalorienbedarfs. Auf diese Weise kriege ich vormittags nie Hunger und bin voller Energie. Mittags esse ich dann das zweite Drittel meines Kalorienbedarfs und abends das dritte Drittel. Durch diesen gleichmäßigen Konsum habe ich nie Heißhungerattacken.

Ich bin da jetzt kein Fachmann, aber pack dir doch am Abend für den nächsten Tag ein paar Goodies zusammen, also nette Kleinigkeiten, die du auch gerne ist, die du dann griffbereit hast und gegebenenfalls auch mitnimmst, wenn du unterwegs bist. Dann kannst du zwischendurch zumindest ein paar Kleinigkeiten essen, um nicht so einen Heißhunger am Abend zu entwickeln.

Abends würde ich mir das, was du dann isst, portioniert abfüllen. Beispielsweise nicht die komplette Tüte Chips auf den Tisch stellen, sondern eine Schale mit der Menge, die du dann essen willst und kannst abfüllen und den Rest der Tüte wegpacken.

Das sind jetzt so ein paar spontane, etwas hilflose Ideen, die ich so aus dem Stegreif zaubern konnte, um das Problem zumindest etwas auszubremsen… Grundsätzlich ist dein Ansatz, dass du eine Therapie diesbezüglich anfängst, sicherlich das sinnvollste und möglichst zügig anzustreben.

Wünsche dir alles Gute!

T3Fahrer

Abends einschlafen ohne Hunger?

Hey ihr, ich habe eine Frage...

Meine Frage ist, ob ihr noch Tipps habt, wie ich den Hunger unterdrücken kann, da ich nicht einschlafen kann weil ich starken Hunger habe. Ich habe heute zwar schon einmal etwas gegessen und das ist unter anderen auch ein Punkt, weshalb ich nichts essen kann. Ich bin Weiblich, 18 Jahre alt, 166cm groß und wiege ca. 40kg und nur damit ihr es wisst, meine Ärztin weiß davon und wir habe einen Deal, dass ich spätestens mit 30kg zwangseingewiesen werde...

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Was tun gegen abendliche Fressattacken?

Hallo ihr lieben :) Ich hätte mal eine Frage zu Fressattacken. Ich esse sehr gesund auch nicht zu wenig. Also eher weniger aber ich bin jemand der wirklich selten Hunger hat. Und ernähre mich auch bewusst abends Kohlenhydratarm und mit viel Eiweiß. Jetzt ist es oft so dass ich abends totale Fressattacken habe ohne dass ich wirklich Hunger hab und das nervt mich total wenn ich mich den ganzen Tag gesund ernähr und mir dann abends Müsli und Müsliriegel reinhau. Was kann ich dagegen tun um das zu verhindern ? Danke schon mal im Vorraus :)

...zur Frage

will abmehmen... aber hab fast tägl. fressattacken

Ich esse tags über recht wenig weil ich einfach keinen hunger habe und ich abnehmen will... Abends hab ich heißhunger und esse alles durcheinander.. Jez is mir schonwieder total schlecht... Soll ich tagsüber jez mehr essen auch ohne hunger... Ich mein ich will ja auch abnehmen aber mit den fressattacken ! Was kann man dagegen tun?

...zur Frage

Fressanfälle Hunger nach Magersucht, ist das normal?

Guten Tag

ich möchte endlich aus der Magersucht raus und habe daher begonnen wieder normaler zu essen.Ich habe mir abends was richtiges gekocht und normale Portionen davon gegessen. Allerdings ist es seitdem so, dass ich immer Hunger habe. Vorher habe ich nur norgens und abends ein bisschen was gegessen und hatte nicht übermäßigen Hunger. Jetzt wo ich ausreichend esse und nach dem essen total satt bin, habe ich nach 30 Minuten wieder riesigen Hunger. Meist artet das in Fressanfälle mit 1000—2000 Kcal. Habe im Moment einen Bmi von 18, aber in den letzten vier Tagen durch die Fressanfälle schon2 Kilo zugenommen.

Kennt ihr das auch bzw. habt ihr ne Idee woher das kommt und was ich dagegen tun kann?

Bin so motiviert, aber jetzt irgendwie etwas verzweifelt 

...zur Frage

Bin ich immer noch „essgestört“ oder ist mein Essverhalten normal?

Ich (w/18) habe mit 13 eine „Essstörung“ entwickelt. Anfangs habe ich nichts gegessen und sehr viel Sport gemacht, um abzunehmen. Hab dann auch ~8kg abgenommen. So mit 14 habe ich mir zum ersten Mal den Finger in den Hals gesteckt und so hat sich meine „Anorexie“ zur „Bulimie“ entwickelt, weil ich eben essen „konnte“ und danach aber die Kalorien eh wieder die Toilette runterspülen konnte. Somit verlor ich an Selbstdisziplin. Oft hab ich einfach viel gegessen, ausgekotzt, gegessen, ausgekotzt und der Teufelskreis geht weiter. Es gab auch Phasen, wo‘s mir egal war und ich „normal“ gegessen habe, ohne mir Essen zu verbieten oder es wieder zu erbrechen. Sobald ich aber sah, dass ich zunahm, bekam ich wieder Schuldgefühle und ich fing wieder an zu erbrechen oder wenig bis zu gar nix zu essen.

Mittlerweile schaut es bei mir so aus, dass ich nicht nichts esse (das will ich auch nicht), sondern dass ich schaue, dass ich ein oder zwei Mahlzeiten am Tag esse. Wenn ich dies überschreite, versuche ich es irgendwie zu akzeptieren und nix zu machen oder ich erbreche. Aber prinzipiell halte ich mich an die Mahlzeit(en).

...zur Frage

Warum hab ich früh immer viel Hunger wenn ich abends viel esse?

Wenn ich abends so 22 23 Uhr eine Pizza ess hab ich früh wieder richtig Hunger wenn ich abends nix esse hab ich früh kein Hunger warum ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?