Wie 9-Jährige daran gewöhnen, zu bestimmter Zeit allein einzuschlafen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Mit 9 kann ein Kind alleine schlafen!!! Die Maus treibt "Hugoles" mit dir, wie wir Schwaben sagen. Auf Deutsch, sie probiert aus, wie weit sie gehen kann. Sag ihr rigeros, ab heute ist Schluß damit. Sag ihr, dass alle anderen Mädchen alleine schlafen und sie solle sich mal vorstellen, das bekommt einer mit - wie peinlich... . Nachdem das auf der Klassenfahrt ja auch klappt, muss das zuhause genauso klappen. Noch ein Tipp, der schon einer anderen Gutefrage-Nutzerin geholfen hat: Kauf dir von Anette Kast-Zahn das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen". Normaler Weise wendet man das an, wenn die Kinder Babies sind, dann geht gleich garnix mehr schief. Aber es geht genauso noch für größere Kinder. Ist auch so in dem Buch erwähnt. Bei Ebay bekommst du das Buch gebraucht sicher für ´n Euro. Muß ja nicht neu sein. Aber tu was. Und wenn du zur Familienberatung oder zum Schulpsychologischen Dienst gehst. Das Verhalten ist unbedingt zu ändern, sonst hast du das Mädel, bei aller Liebe, noch als Teenager bei dir im Bett liegen. Und du mußt der "Bestimmer" sein, nicht deine Maus. Das heißt ja nicht, dass du ihr die Liebe wegnimmst. Aber du bist die Mutter und musst ihr das Leben beibringen. Und so, wie es momentan ist, ist es kein Leben. Du bist ja völlig am Ende. Ich wünsch dir, dass du die Kraft aufbringst, und es schaffst, die Maus davon zu überzeugen, in ihrem eigenen Bett zu schlafen. Als Anreiz kannst du ja ein bissl was neues für ihr Zimmer kaufen. Aber sei konsequent. Sie wird es verstehen, denn sie ist alt genug!

Als ich kleiner war, wollte ich auch immer bei meiner mutter schlafen, und als sie dann einen Freund hatte der dann bei ihr geschlafen hat und ich nicht bei ihr im Bett schlafen konnte, bin ich immer total sauer geworden und hab so lange rumgeheult bis mama zu mir ins bett gekommen ist ich habe vorgetäuscht das ich albträume hatte u.ä. Auf dauer war sie ziemlich genervt davon. Nach einiger Zeit habe ich selbst eingesehen, dass ich langsam alt genug bin alleine zu schlafen. & dann hat meine Mutter angefangen es zu vermissen, dass ich bei ihr schlafe und dann war sie die jenige die rumgemeckert hat, weil ich allein schlafen wollte :'D Versuch einfach mal deiner Tochter es irgendwie beizubringen, dass sie allein schlafen soll. z.B. irgendwie sagen, dass wenn sie allein schläft schon ein großes Mädchen ist oder so. Aber spätestens in 1-2 Jahren wird sie selbst merken, dass es schöner ist ein eigenes Bett zu haben. Versuch doch einfach mal sie ein wenig zu bestechen, vielleicht sagen, wenn sie es schafft die ganze nacht in ihrem bett zu bleiben bekommt sie eine Überraschung. (:

Erst mal Respekt, dass du das 9 #ahre durchgehalten hast :D Erklaere ihr, dass sie jetzt alt genug ist, um in ihrem eigenem Bett zu schlafen. Du bist nur ein paar Meter von ihr entfernt und wenn etwas sein sollte, dann kann sie dich rufen. Vlt hilf ihr auch ein kleines Nachtlicht, das man in die Steckdose stecken kann und einen Teddy, damit sich nicht ganz alleine im Bett liegt. Abends ein Ritual..erst Zaehne putzen und waschen, dann liest Mama eine kleine Geschichte vor oder singt ein Lied und dann wird geschlafen. Du kannst die Tuer auch einen Spalt offen lassen und. Erst zumachen wenn sie eingeschlafen ist. klappt bei meinem Kleinen sehr gut :)

Hallo sleeplessberlin,

zunächst einmal würde ich Dir vorschlagen, dass Du mit Deiner Tochter ein Gespräch führst. Das sollte aber nicht abends kurz vor dem Zubettgehen stattfinden, sondern tagsüber in einer völlig entspannten Situation. Vielleicht an einem Sonntag nach dem Frühstück. Du könntest sie hier feierlich schon einen Tag vorher zu einem Gesprächstermin einladen. Dann setzt ihr Euch gemeinsam an den Tisch oder auf das Sofa und Du beginnst mit Deinem Anliegen. Wichtig finde ich, hier Vorhaltungen, Vorwürfe u.ä. rauszuhalten. Du kannst erst einmal sachlich über den IST-Zustand berichten. Dann solltest Du Deine Tochter nach den Gründen für ihr Verhalten fragen. Formuliere dazu schriftliche Fragen und bitte Deine Tochter, hier schriftliche Antworten zu geben. Nimm sie ernst! Lies erst, was sie schreibt, bevor Du weiter vorgehst. Vielleicht finden sich Anhaltspunkte für ihr Verhalten, worauf Du aufbauen kannst.

Auch wenn es nachvollziehbar ist, dass Du auch Deine Ruhe und Dein eigenes Bett haben willst. Du solltest es jetzt nicht in den Vordergund stellen. Das kannst Du machen, wenn es wirklich keinen vernünftigen Grund für Deine Tochter gibt, alleine zu schlafen.

Überlege auch für Dich, woran es liegen könnte? Wie war Euer bisheriges Leben?

Ansonsten möchte ich Dir vorschlagen, eine Familienberatungsstelle aufzusuchen. Zunächst alleine und dann evtl. mit Deiner Tochter. Vielleicht bieten sich auch ein paar Sitzungen bei einem Kinderpsychologen an.

Hier in diesem Rahmen kann man Deine Frage nicht richtig beantworten, weil viele Faktoren ursächlich eine Rolle spielen können.

Sicherlich könntest Du jetzt Deiner Tochter einfach sagen, dass sie alleine schlafen soll und punkt. Dann könntest Du Deine Türe abschließen und Dir Ohropax kaufen, um das Geheule nicht mehr hören zu müssen. Es würde auch irgendwann aufhören. Aber Du wirst nie erfahren, ob es aus Resignation war, oder ob es wirklich nur um das Austesten von Grenzen ging.

Schöne Grüße

hallo, das hört sich ein bisschen verfahren an. ohne langer herumzureden:-> hier wäre eine hilfe evtl notwendig denn es liegt sicher nicht nur an einem von euch beiden.

habt ihr beide viel auch lange alleine zusammen gelebt? was passiert mit dir, wenn sie nicht mehr zu dir kuscheln kommen will? naja, alles fragen die man sich mal so stellen kann.

hilfe ist hier aber sicher angebracht... denn bei manchen überlegungen hier kommt man sich ja schon richtig schlecht vor.

der zug ist jedenfalls noch im bahnhof!

Hilft es nichts,wenn du an ihrem Bett sitzen bleibst. Vielleicht n bisschen mit ihr kuschelst,...damit sie sich sicher fühlt? Und lasst den Abend ganz ruhig abklingen,vielleicht mit nem Ritual,wie Vorlesen,Hörspiel hören,... Weißt du vor was sie solche Angst hat, dass sie nicht alleine einschlafen/schlafen will oder kann???

Deine Tochter ist eifersüchtig. Sie tut alles, um Dich für sich allein zu gewinnen.

Sicher liebst Du Deine Tochter, aber auch Du hast ein Recht auf Liebe.

Wenn Du weiterhin dem Egoismus Deiner Tochter nachgibst, wirst Du es später bereuen, denn wenn sie selbst mal einen Freund hat, wird sie keine Rücksicht auf Deine Befindlichkeit nehmen.

Das von Dir benutzte Wort 'abgöttisch' lässt schon deine Opferbereitschaft erkennen.

Mit 9 ist Deine Tochter alt genug - dass sie berechnend ist, hat sie schon bewiesen - , dass Du ihr die Lage deutlich machst und Dich durchsetzt.

Wie spät geht Deine Tochter denn ins Bett? Gib ihr doch auch noch etwas Zeit zum Lesen oder einer anderen Beschäftigung. Und wenn das Einschlafen gut klappt, stell ihr eine kleine Belohnung in Aussicht (Zoo, Kino, shoppen...).

Sag doch einfach, dass alle anderen auch schlafen, das wird sie doch tun, wenn sie die Anderen so mag. Leg dich selbst auch schlafen und sag, dass wenn ihr beide schlaft, nichts mehr geht und sie sich an Abmachungen halten muss. ODER: Nerve sie doch mal selber wenn sie einschlafen möchte mit Dingen, die sie nicht tun will.

Vorderseite 14.10.2010, 21:33

wow wie Pädagogisch

0
DerNerd 14.10.2010, 21:35
@Vorderseite

hm naja aber wenn das Kind dann begreift wie nervig das ist hört es vlt auf ;D

0

Miteinander drüber sprechen wäre ein Anfang. Mit 9 Jahren sollte sie so vernünftig sein und das verstehen :)

bring sie in ihr eigenes bett und schließ dein schlafzimmer ab. gibt tränen und geheul, aber dann hat sie's (da musst du durch, aber das hättest du halt schon viel früher machen sollen, da wäre es einfacher gewesen)

Du solltest ein Abendritual einführen, Bsp. Hörspiel hören, Geschichte vorlesen, Glas Milch trinken o.ä., daran mss und wird sie sich gewöhnen.

Wenns nicht besser geht, würde ich mal zu einem Kinder Psychologen gehen.

sage ihr das genau so, wie uns hier...

kuscheln könnt ihr an tage!

ich glaube, sie ist vom alter so weit, das zu verstehen...

Ich liebe mein Kind abgöttisch <----

Ich habe selber 2 Kinder (19 und 23) und habe die Probleme trotz Scheidung nicht.

Einer von uns beiden macht etwas falsch. Ich habe Sex, meine Kinder besuchen mich gerne und stelle keine Fragen in GF für meine Erziehung.

Wer von uns beiden sollte sich Hilfe holen?

Hol Dir professionelle Hilfe und nicht im Internet!

Was möchtest Du wissen?