Wie wird der Konjunktiv 1 und 2 gebildet und wann verwendet man in im Deutschen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,
fangen wir mal mit der Bildung an.
Konjunktiv 1:
Wortstamm + Endung
Endungen anhand von erzählen:
1. Sg. Ich erzähl-e
2. Sg. Du erzähl-est
3.Sg. Er/Sie/Es erzähl-e
1. Pl. wir erzähl-en
2. Pl. ihr erzähl-et
3. Pl. sie erzähl-en

Es gibt aber Ausnahmen (zB "ich sei" von sein)

Konjunktiv 2:
Präteritumwortstamm + Endung (1. Vergangenheit)
Endungen anhand von kommen ("kam"):
1. Sg. Ich käm-e
2. Sg. Du käm-est
3.Sg. Er/Sie/Es käm-e
1. Pl. wir käm-en
2. Pl. ihr käm-et
3. Pl. sie käm-en

Wie Du sieht, sind die Endungen gleich.

Achtung: aus a,o,u wird oft ä,ö,ü!

Ich sänge (singen)
Du säßest (sitzen)
Er zöge (ziehen)
Verwendung:

1. Indirekte Rede:

Direkte Rede: Ich bin groß.
Indirekte Rede: Ich sage ich SEI groß./ Ich sage, dass ich groß sei.

Direkte Rede: Du rennst schnell.
Indirekte Rede: Du sagst du rennest schnell. /Du sagt, dass du zu schnell rennest.

-> Für die indirekte Rede benutzen wir grundsätzlich den Konjunktiv 1, es sei denn er entspricht der Indikativform.

Beispiel:

Direkte Rede: Ich komme zu spät.
Indirekte Rede: Ich sage ich komme zu spät. /Ich sage, dass ich zu spät komme

Hier ist die Indikativform und die Konjunktiv1form gleich, deshalb nutzen wir den Konjunktiv 2:

Ich sage ich käme zu spät.

2. Bedingungssätze

Wenn ich 100€ gewönne/gewänne, kaufte ich mir ein Auto.

Hier jedoch ist der Indikativ wesentlich gebräuchlicher und meines Wissens auch vollkommen richtig, im Gegensatz zur indirekten Rede.

LG Dr Blex

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MacWallace
11.06.2016, 14:35

Danke für den Stern!

0

Was möchtest Du wissen?