Wie lange brauche ich um gesund 40 kg abzunehmen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo Elisa!

Ich habe es geschafft in 3 Jahren 30 Kg abzunehmen - allerdings ohne Sport. Gut ist schon lange her, aber... Habe damals 95 kg gewogen, bei 170cm Körpergröße. Fühlte mich auch total mies. Ich habe im Sommer mit meiner "Diät" angefangen. Da habe ich einfach mal eine Woche lang aufgeschrieben, was ich so esse und trinke und wieviele Kalorien das sind. WOW! War echt ein Knaller, was ich mir so am Tag reingepfiffen habe. So ca. 3000 Kalorien kamen da schon mal zusammen. In der Woche drauf habe ich mir vorgenommen, jeden Tag nur maximal 1500 Kalorien zu mir zu nehmen - aber sonst auf NICHTS zu verzichten. War mächtig schwer und ich habe in der ersten Woche auch gar nichts abgenommen. Nach der zweiten Woche waren es nur ein paar hundert Gramm und dann nach insgesammt vier Wochen hatte ich 500g verloren. Nicht gerade toll, aber ein Anfang. Ich blieb dran und habe mich jeden Montagmorgen nackt gewogen. Meine Ernährung habe ich langsam umgestellt (als Zwischenmahlzeit mal nen Apfel oder Weintrauben, statt Milchschnitte und Co., oder auch mal nen Naturjoghurt mit 1 TL Zucker, dazu immer ein Glas MIneralwasser). Ich war ein absoluter Schokoholic! Salat und Gemüse? Selten. Mineralwasser mochte ich gar nicht. Da mußte ich mich echt zwingen. Das habe ich dann aber schrittweise geändert. Süßigkeiten habe ich portioniert, Kalorien wurden gezählt, alles in einem kleinen Notizbuch aufgeschrieben, und nach einigen Monaten waren schon ein paar Kilogramm weg. Super! War natürlich erstmal nur Wasser, was ich da verloren habe, aber ich habe weitergemacht. Sogar über Weihnachten habe ich durchgehalten und mich strickt an mein Vorhaben gehalten, nie über 1500 Kalorien zu kommen. Nach insgesammt drei Jahren hatte ich dann 65Kg erreicht. Ich war mächtig stolz! Zwei Fehler habe ich dann aber doch gemacht: 1. Mit dem erreichten Gewicht keinen Sport angefangen - ich hätte ja nur mal ins Schwimmbad gehen müssen, oder ne Runde um den Block joggen - hauptsache ein wenig Bewegung. 2. Nicht mehr auf meine Eßgewohnheiten geachtet, weil ich sicher war, daß ich's ja jetzt drauf habe und nicht mehr kontrollieren muß. Großer Fehler! Ich habe mich dann irgendwann hängen lassen und dann war es ganz aus. Hatte irgendwann wieder 85Kg drauf und bin nun dabei wieder was zu tun. Diesmal aber mit Joggen UND Ernährungsumstellung. Man muß einfach eisern dabei bleiben. Und vergiß die ganzen Diäten, die in Zeitschriften und TV angeboten werden. Vor allem Weight Watchers, die finde ich echt zu teuer. Für die mehr als 500,-€ die man über ein Jahr verteilt als Mitgliedsbeitrag los wird, kann man ja schon in Urlaub fahren, oder sich andere schöne Dinge leisten (z.B. neue Klamotten)! Es reicht eigentlich für Weight Watschers-Interessierte, wenn man weiß, daß 60 Kalorien = 1 Point sind. Wenn Du also lieber in Points umrechnen willst, dann würde ich sagen maximal 22Points, also 1320 Kalorien pro Tag. Iss viel Obst und Gemüse, wenig Süßes (Ja, ich weiß, ich kann es auch nicht lassen!) und setz' Dich in Bewegung (Treppen laufen statt mit dem Aufzug oder der Rolltreppe zu fahren ist ein Anfang), dann bist Du schon auf einem guten Weg. Ich habe trotz Schnee-Einbruch angefangen zu Joggen. Es macht echt Spaß, auch wenn man anfangs nur 15 Minuten langsam "um den Block" läuft! Ich habe schon 3Kg wieder runter! Und wie gesagt, ich verzichte auch heute auf NICHTS. Ich sehe nur zu, daß ich alles in Maßen genieße. MIttlerweile trinke ich auch wieder jeden Tag mehr Mineralwasser als Cola. Hinzu kommen noch Tee, Säfte, Milch und ab und zu mal ne Limo. Zum Essen gibt es vorher immer ein halbes Glas Mineralwasser. Normalerweise soll man ja ein ganzes Glas Mineralwasser trinken, aber ich trinke zum Essen sowieso immer viel. Was Deine Rückenprobleme angeht, da gibt es im Buchhandel tolle Bücher zum Thema Rüchentraining (Siehste! Auch schon wieder was zum Bewegen!). Laß Dir doch mal von einem guten Buchhändler ein paar Bücher zeigen, oder besorg Dir eine DVD mit Übungen. Ach, und noch was: BurgerKing und McDonalds habe ich schon seit Jahren nicht mehr von innen gesehen! Wenn ich unausweichlich Bock auf Fastfood habe und mir unbedingt etwas kaufen möchte, dann hole ich mir beim Asia-Imbiss eine Portion Gebratene Nudeln mit Gemüse oder auch mal Sushi. Ansonsten tut es dann auch Obst mit Naturjoghurt, oder ein Butterbrot mit Quark und Marmelade.

Na, ich hoffe, ich habe Dir ein wenig Mut machen können. Fang doch einfach mal an! Und lass mich wissen, wie es Dir so ergeht!

Liebe Grüße und viel Spaß,

NUKE01

500 gr in der woche ist gesund das sind also dann 2 kg im monat und im Jahr 24 kg also brauchst du so ca. 1 - 2 Jahre bis du die 40 kg abgenommen hast :) wünsch dir viel erfolg

Die Frage ist ja eher wie willst du das Gewicht verlieren ? kommt auch auf viele andere Umstände an, Beruf, Stress, Essgewohnheiten, Aktivität, ZEIT aber das wichtigste wird der Wille sein.

Grüße

Realistisch wäre am Anfang (ersten 2 Monate) 1-1,5 Kilo pro Woche abzunehmen, danach verlangsamt sich der Vorgang etwas.

Wenn du in etwa weißt wie viel Kalorien du täglich zu dir nimmst, gibt es sogar einen Rechner der dir sagt wie lang du brauchst

http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/gewichtsabnahme-dauer.html

Liebe Grüße und viel Glück ;)

"Ich benötige also für mein Wunschgewicht 1 Monat & 28 Tage.? Dazu noch Sport?"

0
@Monchichi02

der rechner ist echt gut. Mich motiviert er total. aber das ist das was du mindestens abnimmst. Dh ohne Sport und mit ner schlechten verbrennung.. erfahrungsgemäß wirst du etwas mehr abnehmen.. vor allem die erste zeit ;)

wenn du weißt wie viel du sport machst, kannst du die verbrauchten kcal ja als defizit dazurechnen

0

Ich würde auch so 2-3 Jahre sagen, ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg dabei ^^

2 Jahre ... oder wie lange hast du gebraucht, um die 40 Klo anzufuttern? Genau so lange brauchst du mit viel Disziplin, um die wieder abzunehmen.

Richte dich bitte nach der Ernährungspyramide: http://www.ketoforum.de/Bilder/ernaehrungspyramide.jpg
und mach regelmässig Sport

also ich habe gelesen/gehört 0,5-1 kg pro woche wären noch gesund ;)

viel erfolg

Aber da würde ich auch noch einen Ernährungsberater fragen!!Machen viele Ärzte!!

mindestens 1 Jahr, aber wahrscheinlich doch mehr

theoretisch 20 monate aber bei 40 kg kann das auch schneller gehen da du ja richtig was los werden kannst.

wenn alles gut gehen soll mindestens zwei jahre, schnelligkeit ist nicht gefragt.

nein Schnelligkeit ist mir nicht wichtig....:) nur eine gesunde Abnahme

0

1-3Jahre,schätze ich.

Das klingt gut :) wenn ich pro Jahr 10 kg erreiche also 4 Jahre ist das auch ok will mich nur wieder wohl fühlen.

Danke !

0

Was möchtest Du wissen?