Widerstand für led kfz schalter

3 Antworten

es tut mir leid., aber ohne zu wissen wie hoch die stromaufnahme der LED ist kann dir keiner sagen, wie viele ohm der Widerstand haben muss.

gehen wir mal an, es sind 20 mA das wären 0,02 Ampere. also 12 volt, die es zu verheizen gibt geteilt durch 0,02 Ampere macht 600 Ohm. nimm den nächst größeren verfügbaren widerstand. das wären dann 620 Ohm (E24 Reihe)

aber ganz unabhänigg davon. lange wirst du keine freude an der sache haben! wenn die Batterie nur 18 Milliamperestunden hat, die LED aber schon 20 Milliampere verbraucht. dann verbraucht alleine die LED schon so viel, dass die batterien nach nicht ganz einer stunde leer sind...

besorg dir n anderes schalterchen und eine so genannte low courent LED das sind LEDs die mit besonders wenig strom auskommen. z.b. 2 mA

sagen wir es soll eine grüne LED sein. die haben in der regel 2,1 volt. bis 24 Volt musst du dann 21,9 volt verheizen. geteilt durch 0,002 Ampere. ergeben sich dann 10950 Ohm. so genau kriegst du natürlich keinen Widerstand in der Größe. nimm einfach 12000 Ohm (12 Kiloohm) dann leuchtet sie zwar nicht mit vollster helligkeit, aber braucht noch ein bisschen weniger. und du kannst den 12 Kiloohm Widerstand auch für eine rote LED verwenden, ohne dass du aus dem toleranzbereich kommst.

lg, Anna

Versuche es mal mit nachvollziehbaren Daten: Technische Daten der LED oder wenigstens Hersteller und Typenbezeichnung. Und vor allem mit Werten, die korrekt und nachvollziehbar sind. Ich glaube nicht, dass Du 12V-Batterien mit 18mAh hast, es sei denn, sie sind tiefentladen.

Hat die LED allerdings 18mA an 12V, so wäre der Widerstand

12V : 0,018A = 667 Ohm (E-Reihe 680 Ohm)

Noch etwas: Wenn Du die LED in Reihe mit einem Widerstand betreibst, um die 24V auf 12V zu reduzieren, warum machst Du dann nicht gleich eine Mittelanzapfung an den Batterien? Du hast doch bei einer Batterie-Reihenschaltung ohnehin 3 Potentiale zur Verfügung: +24V, +12V und 0V. Wichtig ist nur, dass das Leuchtmittel bereits intern mit einem Vorwiderstand beschaltet ist, ansonsten müsstest Du noch einen zwischen 12V und LED einbauen. Auf jeden Fall ist diese Variante energiesparender als Deine, bei der Du 12V sinnlos im Widerstand verbrätst.

0

Einfach die 12V durch den Sollstrom für die LED teilen.

Was möchtest Du wissen?