Widerstand der Kirche gegen Krankenmord?

6 Antworten

Die Kirchen waren damals noch mehr akzeptiert als heute. Sie gehörte zum Alltagsleben dazu. Es war damals noch "normaler" als heute, Teil der Kirche zu sein. Von daher gab es eigentlich keine andere Institution als die Kirche, die sich gegen Euthanasie stellen konnte.

So würde ich das sagen.

Zur Stellung der Kirche im Dritten Reich: Ja, sehr viele Christen haben (teils im guten Glauben) Hitler unterstützt. Andere sog. Christen wollten eine Kirche bilden, welche das Gedankengut der Nazis aktiv unterstütze, also alles Jüdische in der Bibel streichen und Jesus eine germanisch-arische Herkunft andichten (kurz gesagt). Langfristig wollte Hitler und Kosorten die "normalen" Christen ausrotten, auch wenn er sich anfangs aus taktischen Gründen noch zu ihnen gestellt hatte. - Es gab aber auch Christen, die sich klar gegen die Nazis stellten.

Weil das was wir als Menschenrechte und Ethik verstehen fundamental auf christlichen Werten basiert. Mord ist falsch. Die Entscheidung über Tod und Leben obliegt nur Gott alleine.

Auch heute sind Christen scheinbar die einzigen die sich gegen organisierten Mord an ungeborenen Babies stellen.

Die Rolle der Kirche ist durchaus umstritten.

Zunächst hat die Kirche wohl mehr Angst vor den "gottlosen" Kommunisten gehabt. Und hat sich mit dem neuen Regime soweit arrangiert. Dass nicht jeder zum Märtyer taugt kann man auch nicht zum Vorwurf machen. Und viele Katholiken sind und waren nunmal erzkonservativ und viele habe auch Symphatien für die Brauen gehabt, nicht nur weil die gegen die Kommunisten waren, sondern auch weil Werte wie Zucht und Ordnung Zusprucht hatten. Und Arbeitsplätze, Wohlstand.

Der Papst hat erst spät 1937 Stellung bezogen in der Enzyklika "mit brennender Sorge" ... da war es aber zu spät die Katholiken zum Widerstand aufzurufen.

Die Kirche war dagegen? Sie hat doch still gehalten, um nicht angegriffen zu werden.

Hitler sagte, der ISLAM wäre eine ihm passende Religion.

Es gab auch TV-Berichte, dass die rkK die Euthanasie unterstützt hat - besonders in ihren eigenen Einrichtungen. Da gibts bestimmt noch was in YT.

Der Hitler hat doch eine enge Verwandte in genau einem rk Heim töten lassen, oder etwa nicht? Und die rkK hat zugeschaut!

Was möchtest Du wissen?