Widerspruch gegen unbefristete Erwerbsminderungsrente

2 Antworten

hallo,

wenn die drv schon von sich aus zu der auffassung kommt, dich dauerhaft als erwerbsunfähig einzustufen, dann ist das so. das hat auch was mit kosten zu tun, dich alle 2 jahre wieder zu checken, das wird nur bei versicherten gemacht, wo bekannt ist, das sich die erwerbsfähigkiet wieder bessert. der widerspruch wird vor dem sozialgericht verloren gehen.

beste grüße dickie59

ich denke diesen Tarifvertrag kannste in Pfeife rauchen. Arbeitnehmer mit "Handycap" können nicht so leicht gekündigt werden. Dieser Eintrag kann angefochten werden weil er gegen geltendes Recht verstößt

TV-L § 33 Beendigung des Arbeitsverhältnisses ohne Kündigung: 1Das Arbeitsverhältnis endet ferner mit Ablauf des Monats, in dem der Bescheid eines Rentenversicherungsträgers (Rentenbescheid) zugestellt wird, wonach die/der Beschäftigte voll oder teilweise erwerbsgemindert ist. ... Ja, 100% GdB, aber das spielt - so weit ich weiß - hier keine Rolle.

0

Anmerkung zur 1. Antwort: Im Prinzip richtig, aber wenn man einen Rentenbescheid wegen Erwerbsminderung bekommt, wird der Arbeitsvertrag automatisch gekündigt. Da spielt dann eine eventuelle Schwerbehinderung keine Rolle und auch das Integrationsamt muss nicht zustimmen (Tarifvertrag TV-L).

0

Was möchtest Du wissen?