Widerspruch beim Versorgungsamt, aber wie?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Widerspruch nutzt nur etwas wenn neues vorgebracht werden kann,oder das  in dem Ablehnungsbescheid Krankheiten nicht beachtet wurden.Krankheite die für den Antrag vorgebracht werden müssen seit mindestens 6 Monaten bestehen,somit würde ein neuer MRT Befund keine Berücksichtigung finden,wird beim Orthopäden etwas neues festgestellt kann nach sechs Monaten ein neuer Antrag gestellt werden.Ohne Anwalt ist ein Widerspruch auch recht aussichtslos.

Hallo,

ich würde euch raten, Mitglied beim Sozialverband VdK zu werden.

Dort bekommen Mitglieder eine kostenlose Rechtsberatung und man legt auch Widerspruch für euch ein.

Alles Gute für deine Frau!

:-) AstridDerPu

Lieber Herr Walter,

nehmen Sie sich bitte dringend einen Rechtsbeistand zur Seite.

Nur damit kommen Sie zu Ihrem Recht. Dieser hat noch Möglichkeiten offen, um beim Versorgungsamt einen Widerruf einzuleiten; ab dem Zeitpunkt des Widerruf ist dem Ganzen keine Dringlichkeit geboten und Sie können in Ruhe den Termin beim Orthopäden wahrnehmen.

Mit einem Anwalt sollten Sie Erfolg haben; nehmen Sie sich eine Anwältin; diese sind meistens feinfühliger in solchen Schwerpunkten.

Alles Gute

Antrag auf SB wurde vom Versorgungsamt abgelehnt, hat jemand Erfahrung mit Widerspruch einlegen?

Hallo, vor drei Monaten stellte ich den Antrag auf Prozente für eine Schwerbehinderung beim Versorgungsamt. Angegeben habe ich das Restless Legs Syndrom, dadurch bedingt Depressionen sowie eine chronische Blasenentzündung. Meine Ärzte (Neurologe, Psychotherapeut und Urologe) mussten ja auch nen Bericht darüber schreiben. Heute kam die Ablehnung der Prozente, alles zusammen ergebe nicht mal 20%... Liegt es daran, dass die Ärzte die Tücken der Krankheiten nicht genug erklärten, oder daran, dass die Sachbearbeiterin beim VA keine Ahnung von den Krankheiten hat? Diese Shit-Krankheiten beeinflussen mein Leben ungemein, ich empfinde es oft als nicht mehr lebenswert, wenn man am Tage nur noch aggressiv ist, weil man völlig übermüdet wieder mal ne Nacht durchmachen musste. Oder wenn man von einer wunderschönen Feier zu früh gehen muss, weil die Beine verrückt spielen... Wer von Euch hat Erfahrungen mit dem Versorgungsamt gemacht und kann mir helfen? Oder hat irgendwer schon Prozente auf Restless Legs und Depressionen bekommen? Wenn ja, wieviel? Ich würde so gerne Kämpfen und im Notfall bis zum Sozialgericht gehen, aber dazu braucht man Kraft... und Kraft schöpft man im Schlaf... und Schlaf habe ich nicht genug.

...zur Frage

Eine Frage zur Befreiung vom Rundfunkbeitrag?

Hallo Zusammen! ich war bis einschließlich dem 17.01.2014 in einer von der Bundesagentur für Arbeit finanzierten Ausbildung gemß:

§§ 112 ff Sozialgesetzbuch - Drittes Buch - (SGB III) i.V.m. § 33 und §§ 44 ff Sozialgesetzbuch - Neuntes Buch - (SGB IX)

Im Internet werde ich nicht schlau, blicke nirgends durch und wollte mich selber vorab schlau machen, ob es in meinem Fall möglcih ist für die Zeit meienr Ausbildung eine Befreiung zu beantragen.

Vielen lieben Dank für eure Hilfe!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?