Widerspruch beim stetiges und angemessenes Wirtschaftswachstum

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das pro-Argument trifft ab einem Wachstum von 2% zu, da dies die Beschäftigungsschwelle ist, d.h. erst ab einem derartigen Wachstum fangen Unternehmen an neue Arbeitskräfte einzustellen.

Bei dem Contra - Argument sehr ich persönlich keinen direkten Zusammenhang. Eventuell könnte man sagen, dass bei einem Wirtschaftsaufschwung auch die Forschung mehr Geld zur Verfügung hat, sodass neue Technologien entwickelt werden können, die eventuell günstiger sind, aber das ist eher eine indirekte Folge, da Unternehmen selten im Boom investieren, sondern eher nach éiner Depression.

Ein weiteres Argument gegen ein zu hohes Wachstum ist die Preisniveausstabilität, da bei zu hohem Wachstum die Preise zu stark steigen. Suchst du noch weitere Argumente?

ARBElTSAMT 23.03.2012, 17:05

Suchst du noch weitere Argumente?

Nein danke ich habe genug pro und contro argumente. ich war nur bei diesen zwei argumenten verwirrt.

danke für deine Hilfe

0

Was möchtest Du wissen?