Widerrufsrecht Möbel Akut

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei einem Ladengeschäft (Möbelhaus) hast du gar kein gesetzliches Widerrufsrecht. Wenn der Händler es aus Kulanz erlaubt dann legt er die Bedingungen fest. Warenkauf und Finanzierung sind zwei getrennte Geschäfte.

Grundsätzlich gilt ,dass man in Fällen der Lieferverzögerung oder anderer Unstimmigkeiten nicht mit dem/der Verkäufer/in diskutieren sollte,sondern sich direkt an den Geschäftsführer des Möbelhauses wendet.Nur der hat die Kompetenz,dir finanziell (Warengutschein) entgegen zu kommen.

Bevor du vom Kauf zurücktreten kannst/willst,musst du dem Möbelhändler schriftlich eine angemessene Nachfrist einräumen.

Aber überlege einmal ob ein Rücktritt vom Kaufvertrag zweckmäßig ist.Du hast dich für die Sitzgarnitur entschieden,weil sie dir vermutlich gut gefällt.Wenn du in einem anderen Möbelhaus eine andere Garnitur bestellst,fallen auch wieder Lieferzeiten an.

Ich bin zwar kein Jurist, aber wenn 8-10 Wochen steht und du vor KNAPP 3 Monaten gekauft hast (also nehm ich mal an das wir von max. 11-11 1/2 Wochen reden), ist das eine Frist die du im Normalfall schon hinnehmen musst, bzw. erstmal eine Nachfrist setzen musst, bevor du einfach zurücktreten kannst.

es sind meistens 2 Teile, ein Finanzierungskauf, & Warenbar-kauf, der Möbelhändler hat schon sein Geld von seiner Bank bekommen, hier kann man nicht so einfach vom Kaufvertrag zurück treten, ohne die Nebenkosten zu begleichen

Der Möbelhändler hat das Geld aus diesem Kaufvertrag garantiert noch nicht erhalten.Die Zahlung der Bank erfolgt erst nach Auslieferung der Ware an den Kunden.

0
@lenzing42

er/sie ist ein Kreditkaufvertrag gegenüber eines normalen Kaufvertrag, eingegangen das sind 2 paar Schuhe sie/er sollte den Vertrag genauer lesen !

0

Geh zu einem Anwalt und lass dich beraten wie du vorgehen sollst

Was möchtest Du wissen?